Concept Riesling eröffnet bald in der noch unfertigen Markthalle Mönchengladbach
Concept Riesling eröffnet bald in der noch unfertigen Markthalle Mönchengladbach

Concept Riesling eröffnet zweiten Standort

Der auf deutschen Fine Wine spezialisierte Weinhändler »Concept Riesling« eröffnet bald einen zweiten Standort in der Markthalle Mönchengladbach. Die Konzeption orientiert sich dabei am bisherigen Standort auf dem Düsseldorfer Carlsplatz, wie Nico Böttcher, einer der geschäftsführenden Gesellschafter, gegenüber WEINWIRTSCHAFT bestätigt.

Geplant sind eine Theke mit 30 Sitzplätzen. Neben dem Flaschenverkauf im Sinne eines klassischen Weinhandels setzt Concept Riesling wie auf dem Düsseldorfer Carlsplatz auf den glas- und flaschenweisen Ausschank hochwertiger  Weine. Die Weine im Portfolio stammen zumeist von etablierten Größen der deutschen Winzerszene, aber auch von jungen Aufsteigern. Auch gereiften Weinen und Raritäten wird viel Platz eingeräumt – in Mönchengladbach ist eine »Raritäten-Kammer« vorgesehen. Neben deutschen Weinen finden sich auch internationale Gewächse bei Concept Riesling wieder, überwiegend aus der Champagne und aus dem Burgund.

»Wir wollen den Gladbachern etwas bieten«, fasst Böttcher zusammen. Wie er erklärt, erhoffe sich die Stadt Mönchengladbach durch die Investition in die Markthalle und Ansiedlung neuer Geschäfte eine Aufwertung der Innenstadt und sei deshalb direkt auf Concept Riesling zugekommen.

»Mönchengladbach wird unterschätzt, aber es gibt viele Leute, die sich für Wein interessieren«, fährt Böttcher fort. Bislang seien viele Bürger der 260.000 Einwohner zählenden Stadt ohnehin schon ins 30 Kilometer entfernte Düsseldorf gekommen. Dort liegt auch das Lager von Concept Riesling, weshalb die logistische Abwicklung ein weiterer Vorteil für Mönchengladbach ist.

Neben dem Tagesgeschäft soll es auch Veranstaltungen geben. Wichtig ist zudem die Kooperation mit anderen Anbietern der örtlichen Gastronomie, die ebenfalls in die Markthalle ziehen werden. Die Eröffnung ist für Ende März geplant, zumal die Markthalle auch noch nicht fertiggestellt ist. sw

Ausgabe 16/2022

Themen der Ausgabe

Italiens Genossenschaften

Nicht nur im Norden Italiens produzieren Winzergenossenschaften hervorragende Weine, wie die Ergebnisse unseres Leistungstests zeigen. Wie sind die Genossenschaften südlich der Alpen strukturiert? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? In Ausgabe 16 widmen wir der italienischen Genossenschaftsszene einen großen Artikel. Die Ergebnisse des Leistungstests haben wir natürlich auch für Sie aufbereitet.

Franken

Das Anbaugebiet im Norden Bayerns macht Druck beim Qualitätssystem und junge Winzer schärfen mit Kreativität und Handwerk das Profil.

High-Altitude aus Südosteuropa

Griechenland überzeugt mit Cool-Climate-Weinen aus schwindelerregenden Höhen - und unerwarteten Spezialitäten. Haben Sie schonmal trockenen Mavrodaphne getrunken?