Der Unternehmenssitz von Mondodelvino in Priocca
Der Unternehmenssitz von Mondodelvino in Priocca

Clessidra kauft Mehrheit von Mondodelvino

Nachdem die Clessidra Private Equity Sgr kürzlich 58 Prozent des Weinunternehmens Botter gekauft hatte, ist nun ein weiterer Deal unter Dach und Fach. Die Kapitalanlagegesellschaft erstand für den Investmentfonds Clessidra Capital Partners 3 auch die Mehrheitsanteile an der Gruppe Mondodelvino. Mondodelvino wird von der Familie Martini geführt, die mit Roger Gabb und Christoph Mack zu den Gründern des Unternehmens zählt. Wie im Falle der Familie Botter bleibt auch die Familie Martini als Anteilseigner im Betrieb operativ und sichert die Kontinuität in der Geschäftsführung ab.

Nach 30 Jahren stetigen Wachstums positioniert sich die Gruppe Mondodelvino heute unter den 20 umsatzstärksten Weinunternehmen Italiens und unter den Top Ten der Privatkellereien. Selbst im Jahr 2020 konnte Mondodelvino den Umsatz um sechs Prozent auf rund 120 Mill. Euro steigern. 90 Prozent des Geschäftsumfangs wird auf Exportmärkten erwirtschaftet, vor allem in GB, Deutschland, Nordeuropa, Kanada und Russland.

Die jüngste Investition ist ein weiterer Schritt in Clessidras groß angelegtem Plan, einen italienischen Marktführer im Weinbereich aufzubauen. Allein mit den ersten beiden Betrieben Botter und Mondodelvino entsteht ein Gesamtumsatz von rund 350 Mill. Euro, womit sich das Doppel schon an allen Privatkellereien Italiens vorbeischiebt. 

Nur Riunite & Civ (inklusive Gruppo Italiano Vini) und die Genossenschaftskellerei zweiten Grades Caviro erzielen höhere Ergebnisse. Die beiden Gesellschaften Botter und Monodelvino ergänzen sich sowohl im Bezug auf das Angebot an DOC-Weinen als auch bei der Durchdringung der Märkte.

»Wir sind uns der Bedeutung bewußt, auf einen Partner wie Clessidra zählen zu dürfen, denn wir können das Wachstum und die Entwicklung des Betriebs beschleunigen und gleichzeitig die Werte der Gründer aufrecht erhalten. Wir wollen unseren historischen Gesellschaftern Roger Gabb und Christoph Mack für den wertvollen Beitrag danken, den sie in diesen 30 Jahren geleistet haben und allen Mitarbeitern, die zum Erfolg des Unternehmens beigetragen haben. Wir sind sicher, dass Clessidra und ihre Arbeitsgruppe uns auf diesem neuen Weg beiseite stehen werden, so wie es schon bei Botter geschieht«, erklärte die Familie Martini. Auch Botters äußerten sich positiv über den Neuzugang in Clessidras Projekt. »Wir freuen uns über die Entscheidung von Mondodelvino und der Familie Martini, Teil des Projekts zu werden, das Clessidra mit uns angeschoben hat. Die neue Gruppe, in die wir investiert haben, wird einen Bezugspunkt für den gesamten italienischen Weinsektor darstellen. Sie kann auf zwei Betriebe zählen, die einander strategisch stark ergänzen und eine bedeutende Wettbewerbspositionierung auf den wichtigsten internationalen Märkten haben«, so Familie Botter.

Clessidra Private Equity Sgr ist Italiens führende Kapitalanlagegesellschaft. Sie bündelt über 2,5 Mrd. Euro an Anlagegeschäften. vc

Schlagworte