Erich und Karin Kümper mit Julia Bührmann und Christian Nesbeda (v.l.n.r. Foto: Bührmann Weine)
Erich und Karin Kümper mit Julia Bührmann und Christian Nesbeda (v.l.n.r. Foto: Bührmann Weine)

Bührmann wächst durch Zukauf

Das traditionsreiche Aachener Weinhandelsunternehmen Nagel & Hoffbaur GmbH & Co. KG wechselt den Besitzer. Zum 1. Mai 2021 übernimmt die familiengeführte Bührmann Weine GmbH aus Moers das Aachener Unternehmen.

Um die Jahrtausendwende hatte die aus Düren stammende und im Getränkehandel engagierte Familie Bongartz das Unternehmen übernommen und den seit Jahrzehnten neben dem Weingeschäft betriebenen Vertrieb von bekannten Biermarken und Brauereien wie Bitburger oder Weihenstephan vom Weingeschäft abgetrennt und den Verkauf von Wein wieder aktiviert.

Seit 2018 führte Moritz Bongartz aus der Eigentümerfamilie zusammen mit Heinz und Wolfgang Bongartz nach der Trennung vom langjährigen  Geschäftsführer, Boris Bongers, das Unternehmen. Nagel & Hoffbaur zählt mit Gründungsdatum 1869 zu den ältesten Weinhandlungen Deutschlands.

Bührmann Weine bedient ebenso wie Nagel & Hoffbaur deutschlandweit Gastronomie, Hotellerie, Handel und Fachhandel. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie dürfte der Schritt, die Kräfte zu bündeln, zur jetzigen Zeit verständlich sein.

Julia Bührmann und Christian Nesbeda, Geschäftsführer der Bührmann Weine GmbH, freuen sich, wie sie bekunden, über den Zuwachs aus Aachen und  sind überzeugt gerade im Bereich On-Trade national weiter zu wachsen. 

»Nach der Übernahme der Weinkellerei Höchst aus Frankfurt ist dies der nächste Schritt, die Bührmann Weine GmbH nachhaltig und zukunftsorientiert auszurichten und die Position im Markt weiter zu stärken«, erklärten die beiden Unternehmer. HP