Nach zweieinhalb Jahren verlässt Einkäufer Markus Budai Gute Weine Lobenberg
Nach zweieinhalb Jahren verlässt Einkäufer Markus Budai Gute Weine Lobenberg

Budai übernimmt Seiwerts Rolle

Markus Budai verlässt nach gut zweieinhalb Jahren Lobenbergs Gute Weine in Bremen und wechselt ins Saarland zu Pinard de Picard. Dort soll er ab März 2018 die Lücke schließen, die der plötzliche Tod von Mitbegründer und -inhaber Tino Seiwert hinterlassen hat.

»Ich werde zusammen mit Ralf Zimmermann schwerpunktmäßig Einkauf wie Marketing machen, sowie schreiben und reisen. Und natürlich die Pinwand!« Dieses Kundenmagazin ist ein wichtiges Marketinginstrument im Konzept von Pinard de Picard. Vor seinem Einstieg bei Heiner Lobenberg hatte Budai begleitend zu seinem Studium der Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn als freier Journalist unter anderem für die Effilee geschrieben.

Im kleinen Segment der Spitzenweinhändler ist der Wechsel zwischen den beiden umsatzstärksten inhabergeführten Unternehmen natürlich ein sensibles Thema. Heiner Lobenberg bedauert den Verlust und plädiert dafür, auch weiterhin die »Einzigartigkeit der Programme der wenigen Spitzenhändler durch eine deutliche Unterscheidbarkeit« zu pflegen.

Mit einem Umsatz von mehr als 15 Mill. Euro ist Lobenbergs Gute Weine das umsatzstärkste inhabergeführte Weinfacheinzelhandelsunternehmen Deutschlands. Pinard de Picard nimmt mit rund der Hälfte des Umsatzes den zweiten Rang ein. sas

Ausgabe 18/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 18/2021

Themen der Ausgabe

Top-Trends Italien

Nachgefragt: Was sind die wichtigsten Wein-Trends aus Italien im deutschen Fachhandel?

Große Gewächse Teil I

Im ersten Teil präsentieren wir die besten Rieslinge, die bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden verkostet wurden

Verpackung

Alle reden von Nachhaltigkeit. Die Verpackungsbranche hat sich deshalb viele kreative Lösungen einfallen lassen