Aktionswochen mit vier Weinen von Winzerinnen bei Netto
Aktionswochen mit vier Weinen von Winzerinnen bei Netto

Aktionswochen mit Weinen von Winzerinnen

Der Discounter Netto führt Aktionswochen mit Weinen von Winzerinnen und Kellermeisterinnen aus Franken, der Pfalz, Baden und Rheinhessen durch. Netto möchte damit die deutschen Anbaugebiete mehr in den Fokus rücken und den Kunden die Arbeit der beteiligten Frauen näherbringen. 

Den Anfang macht Sandra Höhn von der fränkischen Genossenschaft Divino in Kalenderwoche 42 mit einem Grauburgunder und einer Rotweincuvée unter der Bezeichnung »Rebentänzerin«. Ihr folgt in Kalenderwoche 43 Winzerin Viktoria Lergenmüller aus der Pfalz mit »My Choice« in rot und weiß. Als dritte ist Sonja Fallert von der badischen Genossenschaft Alde Gott am Zug (KW44), deren Weine – Spätburgunder und Riesling – ebenfalls unter dem Namen »Rebentänzerin« in die Märkte kommen. Auf Fallert folgen in KW 45 die Kellermeisterinnen Kathi und Steffi Kitzer aus Rheinhessen, die mit ihren »Farbenfroh«-Weinen eine Rotwein- und eine Weißweincuvée aus Riesling und Sauvignon Blanc beisteuern. 

Die Weine sollen im Aktionszeitraum in allen 4.260 Filialen zu einem Preis von 4,99 Euro bzw. 5,99 Euro verkauft werden. Netto plant zudem begleitende PoS-Maßnahmen sowie Online-Informationen, die von den Weinen und der Arbeit der Winzerinnen handeln. sw

Ausgabe 24/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 24/2021

Themen der Ausgabe

Weinhändler des Jahres 2022

Die besten Fachhändler Deutschlands

Rhône

Weine aus dem Tal der Rhône sind beliebt. Händler und Erzeuger können sich darauf jedoch nicht ausruhen

Kalifornien

Trotz Dürre, Feuer und Corona sind die Erzeuger im »Golden State« optimistisch