Rezept mit Weinempfehlung: Dorschfilet mit Udon-Nudeln und Rucola in Misobrühe (Foto: StockFood/für ZS Verlag/Suedfels, Thorsten)
Rezept mit Weinempfehlung: Dorschfilet mit Udon-Nudeln und Rucola in Misobrühe (Foto: StockFood/für ZS Verlag/Suedfels, Thorsten)

Rezept & Weintipp: Dorschfilet in Misobrühe und Riesling

Neujahrsvorsätze hin oder her: Wenn die Festtage mit klassischerweise üppigen Speisen wieder hinter uns liegen, starten wir lieber etwas minimalistischer ins Jahr. Auf guten Geschmack wollen wir dabei aber selbstverständlich nicht verzichten – dieser kommt bei unserem pikanten Dorschfilet mit Udon-Nudeln in Misobrühe also nicht zu kurz. 

Rezept für vier Portionen

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungs-/Garzeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

200 g Udon-Nudeln
800 ml Hühnerbrühe
2 EL Misopaste
1/2 TL Sesamöl
1 EL Sojasauce
1 EL Limettensaft
4 Dorschfilets; à circa 100 g
1 Handvoll Rucola
1 Handvoll Thai-Basilikum
30 g Ingwer, eingelegt
 

Zubereitung:

Die Udon-Nudeln nach Packungsanweisung garen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Hühnerbrühe, Misopaste, Sesamöl, Sojasauce und Limettensaft in einem ausreichend großen Topf etwa fünf Minuten köcheln lassen. Dorschfilets in die Brühe legen, den Topf vom Herd nehmen und den Fisch circa vier Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Rucola und Basilikum verlesen, waschen und trockentupfen. Zusammen mit Ingwer, Udon-Nudeln und Dorsch auf Bowls verteilen und mit der heißen Brühe übergießen.

 

Weinempfehlung zum Dorschfilet in Misobrühe von Lea Rupp

2017 Zellerweg am Schwarzen Herrgott Riesling Klare unverfälschte Säure trifft bei dem 2017 Zellerweg am schwarzen Herrgott Riesling Großes Gewächs aus dem Hause Battenfeld Spanier in Rheinhessen auf leicht zitrusartige Noten, welche die Leichtigkeit des Dorschfilets unterstützen und diesem (winterlichen) Wohlfühlgericht eine Eleganz verleiht, die es auf eine höhere Ebene anhebt. Die würzige Mineralik des Rieslings wird durch den Rucola und Thai-Basilikum noch einmal verstärkt und rundet das Gericht dadurch vollends ab. Dieser Wein stammt, wie der Name bereits verrät, aus der Lage Zellerweg am schwarzen Herrgott, eine der ältesten Weinlagen Deutschlands, durch welche die Grenze der Pfalz und Rheinhessen verläuft.

 

Lea Rupp
leitet seit Anfang 2021 gemeinsam mit ihrem Partner, Niclas Nussbaumer, das Restaurant Mühle im gleichnamigen Hotel am Schluchsee. Sie ist Gastgeberin aus Leidenschaft und bereitet ihren Gästen sehr gerne einen schönen Abend und berät sie bei deren Weinauswahl.

 

 

«Zum letzten Rezept: Steak mit gebeiztem Eigelb & Lemberger

Ausgabe 02/2023

Erhältlich ab 11. Januar: Weingut Schloss Schönberg // Weine vom Bodensee // Meiningers Deutscher Pinot-Preis

Themen der Ausgabe

Lust auf was Leichtes?

Da haben wir genau das Richtige für Sie. Mit dieser leicht pikant gewürzten und aromatischen Misobrühe mit Dorschfilet wickeln Sie Ihre Gäste einfach um den kleinen Finger. Der passende Weintipp darf auch nicht fehlen. Der kommt dieses Mal von Lea Rupp, die das Restaurant Mühle im gleichnamigen Hotel in Schluchsee betreibt. »Rezept und Wein verraten wir hier

Spannende See-Funde

Rund um den Bodensee wird Wein angebaut, in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Wir haben eine Rundreise gemacht und uns mit Winzerpersönlichkeiten getroffen, die mit charaktervollen und individuellen Weinen glänzen. Machen Sie sich gefasst auf eine traditionsreiche Kulturlandschaft, die durch visionäre Zukunftsideen neuen Glanz bekommt.

Schloss Schönberg

„Unterwegs auf unbekanntem Terroir“. So lautet der Claim vom jüngsten Weingut an der Hessischen Bergstraße. Rabea Trautmann und Julien Meissner sind angetreten, um mit intelligentem Handwerk, hohen Ansprüchen und einer konsequenten Qualitätsoffensive die Weine von Schloss Schönberg an die Spitze zu führen. Und das gelingt perfekt.