Viña Vilano aus Ribera del Duero will seinen Vertrieb künftig selbst koordinieren (Foto: CRDO Ribera del Duero)
Viña Vilano aus Ribera del Duero will seinen Vertrieb künftig selbst koordinieren (Foto: CRDO Ribera del Duero)

Vilano exportiert direkt

Die Genossenschaft Viña Vilano aus Ribera del Duero wird ab Ende Juni seine Exporte nach Deutschland direkt organisieren. Zuständig für den Deutschland-Export ist ab sofort Naria de los Angeles Santos Cimarras, die in Deutschland aufgewachsen ist. Sie wird künftig die etwa 300 deutschen Fachhandelskunden betreuen. Bisher hatte die Genossenschaft sein Deutschlandgeschäft jahrelang über die Weinstraße Adolph abgewickelt.  

Viña Vilano ist besonders mit seinem »Roble« aus Ribera del Duero erfolgreich, der im Fachhandel mit ca. 7,50 Euro im Regal steht. Bereits im zweiten Jahr hat die Kooperative auch einen weißen Godello aus Valdeorras im Pogramm. MA

 

In WEINWIRTSCHAFT 09/2022 (erscheint am 6. Mai) berichten wir ausführlich über die spanische Herkunftsregion Ribera del Duero. Neugierig? Hier geht es zum Abo. 
 

Ausgabe 24/2022

Themen der Ausgabe

Trentino

Trotz Alpen-Panorama schlägt die Marke die Herkunft

Rhône

Starke Konkurrenz, klare Ziele
 

Interview

Patrick Donath von ALDI SÜD über das Discount-Geschäft