Foto: GettyImages/alessandroguerriero
Foto: GettyImages/alessandroguerriero

Weintalk der Reinhold-Maier-Stiftung

Innerhalb einer spannenden Online-Veranstaltung am 27. Oktober 2021 (von 19.30 bis 21.00 Uhr) wird die Weinbranche und ihre Entwicklung näher beleuchtet und diskutiert.

Die Veranstaltung bietet Ihnen die Möglichkeit, während einer Verkostung von drei ausgewählten Weinen interessante Gespräche zu führen. Der Weintalk wird von verschiedenen Persönlichkeiten begleitet, die aktuelle Themenfelder im Bereich der Weinbranche diskutieren und Ihre Fragen beantworten.

Mit dabei sein wird Bettina Meister, Sommelière und Journalistin, die Winzerin Viola Albrecht (Weingut Albrecht-Kiessling, Heilbronn), Marian Kopp (Lauffener Weingärtner eG) sowie der Landtagsabgeordneten Georg Heitlinger.

Zusammen stellen sie sich den aktuellen Herausforderungen des Weinbaus und geben eine Einschätzung zur weiteren Entwicklung. Dabei stehen Punkte wie der Generationenwechsel, neue Rebsorten (PIWIs), Nachhaltigkeit, die politische Unterstützung der Weinbranche, Trends und Herausforderungen wie die Corona-Pandemie und der Klimawandel im Vordergrund der Diskussionsrunde.

Als passende Begleitung wird ein Weinprobierpaket mit insgesamt drei Weinen angeboten:

Vinitiative Weißburgunder 2020 (Lauffener Weingärtner)
Lauffener Lesestoff Rosé 2020 (Lauffener Weingärtner)
Lemberger Wartberg Spätlese trocken 2018 (Weingut Albrecht-Kiessling)

Das Weinpaket „Reinhold Maier“ kostet 31,20 € und kann an den folgenden Verkaufsstellen bis zum 27. Oktober 2021, 18.00 Uhr erworben werden:

Während der Öffnungszeiten in der Vinothek der Lauffener Weingärtner (Im Brühl 48, 74348 Lauffen am Neckar)
oder
im Weingut Albrecht-Kiessling (Im Breitenloch 37, 74076 Heilbronn).

Weitere Infos zum Weintalk sowie das Anmeldeformular finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ausgabe 01/2022

Nederburg Wine Estate im Portrait // Weine ohne Schwefel // Die besten Lagerungsmöglichkeiten
MEININGERS WEINWELT Ausgabe 1/22

Themen der Ausgabe

Das hat Pfeffer

Pfeffrig-würzig fällt dieses Mal unser Gericht für die kühle Jahreszeit aus: Zu Pfeffersteaks mit Paprikastreifen kombiniert Stéphane Gass, langjähriger Chef-Sommelier im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn, eine kraftvoll-harmonische Gigondas-Cuvée aus den Sorten Grenache und Syrah. Ein geschmacklicher Volltreffer. Das Rezept finden Sie »hier.

Schwefelfrei – geht das?

Kaum ein anderer Stoff ist in der Weinbereitung so allgegenwärtig wie Schwefel. Durch seine antioxidative und antiseptische Wirkung scheint SO2 für viele Winzer in Weinberg und Keller unverzichtbar. Dennoch nimmt die Zahl der Weine ohne zugesetzte Sulfite ständig zu. Was verbirgt sich hinter dem Trend und wo liegen die Vorzüge und Nachteile schwefelfreier Gewächse? Eine Auswahl an Weinen, die ohne zugefügte Sulfite oder mit insgesamt weniger als 30 mg/L auskommen, haben wir »hier für Sie zusammengestellt. 

Gut gelagert

Dunkel, gleichmäßig gekühlt, nicht zu trocken sowie frei von Erschütterungen und Gerüchen – so die wichtigsten Eckpfeiler der professionellen Weinlagerung. Mit welchen Systemen die Hersteller die perfekte Reifung Ihrer Gewächse garantieren wollen und welche Weinregale durch eine herausragende Optik punkten, können Sie im Artikel unserer neuen WEINWELT-Volontärin Sophia Langhäuser nachlesen.