Die Millésime Bio wird verschoben (Foto: Gilles Lefrancq/Millésime)
Die Millésime Bio wird verschoben (Foto: Gilles Lefrancq/Millésime)

Millésime Bio verschoben

Die Millésime Bio ist verschoben worden. Für 2022 sahen die Veranstalter eine Hybrid-Variante vor. Die neuen Termine sind vom 28. Februar bis zum 2. März für den Präsenz-Teil in Montpellier sowie der 24. und 25. Januar für die Digital-Ausgabe.

Ursprünglich war die Messe vom 24.–26. Januar geplant, das Digital-Angebot sollte am 17. und 18. Januar stattfinden. Grund für die Verschiebung ist die angespannte Corona-Situation. Am 5. Januar meldeten die französischen Behörden mehr als 330.000 Neuinfektionen und eine 7-Tages-Inzidenz von über 1.800. Die Millésime Bio gilt als Weltleitmesse für biologisch erzeugte Weine und gehört zu den ersten größeren Weinmessen des Jahreskalenders. sw

Ausgabe 25+26/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 25/2021

Themen der Ausgabe

Chianti Classico

Der toskanische Klassiker verliert Anteile in Deutschland. Neue Impulse sollen die Fan-Gemeinde vergrößern

Österreich

Die Altwein-Bestände in Österreich sind so gering wie nie. Der Erfolg der Weine in Deutschland trägt dazu bei

Franken

Fränkische Weine haben es außerhalb ihrer Heimat nicht ganz so leicht. Einer der Gründe ist der Bocksbeutel