Lagentour mit Weinverkostung beim Weingut Reichsrat von Buhl

Unter anderem geht es zur Lage Forster Kirchenstück; Foto: Reichsrat von Buhl

Unter anderem geht es zur Lage Forster Kirchenstück; Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Foto: Reichsrat von Buhl

Das namhafte Weingut im pfälzischen Deidesheim veranstaltet im Juli & August Tages-Ausflüge zu bekannten Pfälzer Lagen wie dem Forster Kirchenstück mit anschließenden Verkostungen im Weingut. Gestartet wird mit einem Sektempfang im Weingutskeller, danach geht es in die Weinberge. Bei gutem Wetter wird gemeinsam zurück ins Weingut gewandert, wo dann die neuen Jahrgänge verkostet werden. 
Derzeit ist die Teilnahme von bis zu zehn Personen unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Hygienemaßnahmen möglich. Auf Wunsch kann problemlos eine Vesperplatte (Anmeldung am besten ein bis zwei Tage vor dem Termin) oder der Restaurantbesuch im Sushi B. oder Leopold im Anschluss an die Tagestour hinzugebucht werden.      

 

Termine: 18.7.21, 31.7.21., 7.8.21 und 14.8.21 jeweils um 12.00 Uhr; weitere Termine auf Anfrage an [email protected] möglich; Dauer etwa drei bis vier Stunden.

Anmeldung: [email protected]

Kontakt & weitere Infos: 
Weingut Reichsrat von Buhl
[email protected]www.von-buhl.de
Adresse: Weinstraße 18-24, 67146 Deidesheim
Telefon: +49 6326 9650 19

Ausgabe 06/2022

Erhältlich ab 14.9.2022: Die Seckinger-Brüder im Portrait // Neuseeland und Australien // Trendgetränk Whisky und weitere Themen

Themen der Ausgabe

Jeden Tag eine gute Tarte

Kunterbunt und superlecker: unsere vegetarische Spiral-Gemüsequiche. Passend zu den sich einstellenden Herbstgefühlen präsentieren wir ein Wohlfühlrezept aus Mürbeteig, Petersilienwurzel, Möhren, Zucchini und Ei. Sommelier Gerhard Retter empfiehlt dazu einen maischevergorenen Silvaner aus dem fränkischen Hause Horst Sauer. » Zu Rezept und Weintipp

Hoch hinaus

Australien und Neuseeland haben schon lange deutlich mehr zu bieten als pummelige Shiraz und primärfruchtdominierte Sauvignon Blancs. In den Höhenlagen der beiden Länder untersuchte unser Autor Christoph Raffelt die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir, deren Kultivierungsgeschichten und Entwicklung.

Die drei Musketiere

Undogmatisch und trotzdem traditionsbewusst, innovativ und geerdet. Jonas, Philipp und Lukas Seckinger gehen in der Pfalz kompromisslos ihren Weg und sind damit zu Repräsentanten einer zukunftsweisenden jungen Bewegung geworden. Das bedeutet: den Weinen Zeit geben, keine Zusätze, nachhaltige Weinbergsarbeit.