Vinexposium Connect und Wine Australia kooperieren
Vinexposium Connect und Wine Australia kooperieren

Australien bei Vinexposium Connect

Im Frühjahr 2021 lancierte der Branchenverband Wine Australia die Online-Plattform Wine Australia Connect. Ziel ist es, die australischen Erzeuger mit Interessenten, insbesondere Händlern, aus aller Welt zu verbinden. Regelmäßige Masterclasses sorgen für Aufmerksamkeit, die Profile der Produzenten und viel Wissen rund um australischen Wein geben eine Übersicht.

Partnerschaft mit Vinexposium

Jetzt kooperiert Wine Australia mit Vinexposium Connect, der Online-Plattform der Messegesellschaft Vinexposium, die neben anderen Weinmessen die Wine Paris organisiert. In einer Pressemitteilung erklärt Vinexposium, dass ihre Plattform das ganze Jahr über aktiv ist. 2002 startet eine Partnerschaft mit Wine Australia, durch die sich die Zahl der Erzeuger bei Vinexposium Connect um 500 auf 3.000 erhöhen soll.

Die Zusammenarbeit mit Wine Australia besteht aus einem Programm mit Gesprächen über Regionen, Masterclasses sowie Diskussionen über aktuelle Themen, spezifische Stile und Einblicke in die internationale Entwicklung des australischen Weins. Die Live-Sessions laufen von März bis Mai.

»Ich freue mich, unseren Partner Wine Australia auf Vinexposium Connect begrüßen zu dürfen. Damit reagieren wir auf das Bedürfnis unserer Community, mit australischen Weingütern in Kontakt zu treten, die sie seit 18 Monaten nicht mehr gesehen haben. Die Wein- und Spirituosenindustrie kann nicht auf physische Veranstaltungen verzichten und muss sich das ganze Jahr über vernetzen. Es ist unsere Aufgabe, ihnen die volle Unterstützung unseres digitalen Portals und seiner Funktionen zu bieten, bis Australien auch bei unseren persönlichen Veranstaltungen wieder dabei ist«, kommentiert Rodolphe Lameyse, CEO von Vinexposium.

Wine Australia Connect bleibt bestehen

Gegenüber WEINWIRTSCHAFT erklärt Wine Australia, dass die neue Kooperation keineswegs Wine Australia Connect ersetzen soll. Vielmehr versorge die Partnerschaft mit Vinexposium Connect die australischen Erzeuger mit einer größeren Reichweite, da die Zielgruppe von Vinexposium sich geografisch stark von der von Wine Australia Connect unterscheide. Für die Weingüter bestehe der Vorteil, dass die Inhalte von Wine Australia Connect auf Vinexposium Connect übernommen werden, sodass kein Zusatzaufwand entstehe.

»Vinexposium Connect und Australia Wine Connect sind Weltklasse-Plattformen, die dem Weinhandel das beste Einkaufserlebnis bieten und die Interaktionen und Geschäftsmöglichkeiten modernisieren. Wir freuen uns, dass diese Partnerschaft 500 australische Weingüter und mehr als 4.000 Weine globalen Käufern vorstellen wird. Die durch diese Partnerschaft geschaffene Interkonnektivität wird die Geschäftskontinuität in einer Zeit der Trennung unterstützen und die persönlichen Veranstaltungen nach ihrer Rückkehr weiter untermauern«, sagt Stuart Barclay, General Manager Marketing bei Wine Australia, in einer gemeinsamen Presseerklärung mit Vinexposium. cg

Ausgabe 25+26/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 25/2021

Themen der Ausgabe

Chianti Classico

Der toskanische Klassiker verliert Anteile in Deutschland. Neue Impulse sollen die Fan-Gemeinde vergrößern

Österreich

Die Altwein-Bestände in Österreich sind so gering wie nie. Der Erfolg der Weine in Deutschland trägt dazu bei

Franken

Fränkische Weine haben es außerhalb ihrer Heimat nicht ganz so leicht. Einer der Gründe ist der Bocksbeutel