Das neue Tanklager von Reh Kendermann (Foto: Reh Kendermann)
Das neue Tanklager von Reh Kendermann (Foto: Reh Kendermann)

Zweites Tanklager geht in Betrieb

Die Weinkellerei Reh Kendermann mit Sitz in Bingen nimmt ihr zweites Tanklager mit 60 Tanks auf einer Fläche von 1.800 Quadratmeter in Betrieb, die zusammen eine Kapazität von 5,5 Mill. Liter Wein erreichen. »Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, wie geplant mit dem Start des Herbstes, das neue Tanklager nutzen zu können«, teilt Carl Reh, Inhaber und Geschäftsführer der Kellerei, mit.

Die neue Anlage dient nicht nur dazu, die Kapazitäten zu erweitern, sondern auch dazu, Abläufe zu optimieren. Dazu gehört u.a. die Entladung mehrerer LKW zur gleichen Zeit sowohl an der alten als auch an der neuen Annahme. Auch auf Energieeffizienz etwa bei Beleuchtung und Kühlung und dem Einsatz moderner Technik, z.B. einer automatisierten Gärüberwachung, wurde geachtet. »Durch die kluge und nachhaltige Planung werden wir große Mengen an CO₂ einsparen«, ist sich Geschäftsführer Alexander Rittlinger sicher. 

In einem zweiten Bauabschnitt, der im Winter starten soll, möchte Reh Kendermann zudem neue Aufenthaltsräume sowie eine Kantine schaffen. sw

Ausgabe 21/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 21/2021

Themen der Ausgabe

Weinabteilung des Jahres

WEINWIRTSCHAFT hat die Sieger ausgezeichnet

Sekt

Schaumweine konnten in letzter Zeit an Boden gewinnen.

Top-Trends Spanien

In Bewegung: Wir stellen die wichtigsten Wein-Trends vor