Zukunftsweine will durch das Crowd Funding sein Wachstum beschleunigen (Foto: Zukunftsweine.de)
Zukunftsweine will durch das Crowd Funding sein Wachstum beschleunigen (Foto: Zukunftsweine.de)

Zukunftsweine startet Crowd Funding

Die Zukunftsweine GmbH hat auf der Plattform Startnext.com eine Crowd-Funding-Finanzierung gestartet. Mit frischem Kapital will die Piwi-Initiative weiter wachsen. Das Geld soll insbesondere in Kommunikationsmaßnahmen investiert werden, für die Zukunftsweine sich personell breiter aufstellen will. 

Die Crowd-Funding-Kampagne ist am 22. September gestartet und läuft bis zum 11. November 2022. Ab einer Summe von 25.000 Euro will Zukunftsweine die Pläne umsetzen. Unterstützer können auf der Plattform beispielsweise Weinproben, von Zukunftsweine gebrandete Kleidungsstücke oder Weinbergs-Patenschaften erwerben. 

Seit ihrer Gründung im März 2022 hat die Vereinigung von elf Weingütern bereits für viele Schlagzeilen gesorgt, zunächst mit dem Konzept, Piwi-Sorten unter dem attraktiveren Namen Zukunftsweine zu vermarkten, dann mit Handelslistungen und zuletzt mit der Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. CG

Ausgabe 23/2022

Themen der Ausgabe

Ernte 2022

Dass Dürrejahr drückt mancherorts die Erntemengen, andernorts herrscht Zufriedenheit. Und es hätte ja irgendwie alles schlimmer kommen können. Ein weltweiter Überblick.

Interview: Dr. Andreas Brokemper

Der Geschäftsführer von Henkell Freixenet über schwierige Situationen und bisherige Erfolge.

Meininger Verlag auf der ProWein

Viele spannende Veranstaltungen und Themen erwarten die Besucher 2023 am Meininger-Stand.