2020 New Chapter tomorrow’s gruener today, Grüner Veltliner trocken
2020 New Chapter tomorrow’s gruener today, Grüner Veltliner trocken

Wein des Monats: Mai 2021

94 Punkte
2020 New Chapter tomorrow’s gruener today, Grüner Veltliner trocken, Lenzmark Wines, Niederösterreich, 13 %vol.

Mit ihrem New Chapter wollen Lenz Moser und Markus Huber im wahrsten Sinne des Wortes ein neues Kapitel aufschlagen. Und damit ihrem gemeinsam entwickelten Grünen Veltliner den Weg aus Österreich hinaus in die internationale Weinwelt ebnen. Mit dem eigens dafür gegründeten Jointventure Lenzmark machen sie direkt Nägel mit Köpfen.

Der Weg des Weins soll in die wichtigsten Weinstädte der Welt führen und in Zukunft in London, Paris, Hamburg, New York, Shanghai, Tokyo oder Dubai für Weinliebhaber zu finden sein. 50.000 Flaschen in 50 Ländern zu launchen, das ist die selbsternannte Aufgabe. Und den Wein in der Oberliga zu positionieren, das ist das Ziel. Am 8. März wurde der New Chapter zum ersten Mal ausgeliefert … Und erobert nun den Markt.

Schon die Optik hat definitiv Signalwirkung. Das knallgelbe dreigeteilte Etikett ist ungewöhnlich und fällt so auf, dass es garantiert in Erinnerung bleibt. Aber es geht ja vor allem um den Inhalt – und der lässt keine Wünsche offen. Der Stil ist international, aber gleichermaßen auch Grüner Veltliner in Reinform. In der Nase reifer roter Apfel, ein Hauch frische Mango, Babyananas, finessenreiche Kräuterwürze und viel Schmelz; im Mund überzeugen salzig-mineralischer Grip, ausladende Frucht, pfeffrige Würze und Frische gepaart mit enormem Druck und feiner Eleganz. Ein Wein, von dem man garantiert ein zweites Glas trinken möchte. Top-Stoff.

Die Trauben stammen von Markus Huber, einem engagierten Winzer aus dem Österreichischen Traisental, der das Familienweingut in zehnter Generation führt. Nur die besten Veltliner-Trauben finden den Weg in die Lagencuvée und so hat sich das New Chapter-Projekt zu einem echten Herzens-Projekt entwickelt.

Auch Lenz Moser ist in der Branche kein Unbekannter. Laurenz (Lenz) Moser ist Spross der gleichnamigen österreichischen Weindynastie, die den Grünen Veltliner einst salonfähig gemacht hat. Nach dem Ausscheiden aus dem Familienunternehmen war er bis Ende 2004 Geschäftsführer der Robert Mondavi Europe GmbH. 2005 Geschäftsführender Gesellschafter von TxB International Fine Wines GmbH, sowie Partner Laurenz Five Fine Wines GmbH. Seit 2015 ist Lenz Moser Chiefwinemaker seines Chateau Changyu Moser XV im Chinesischen Ninxia und wickelt internationale Projekte mit dem eigenen Unternehmen Lenz Moser Projects ab. Mit dem neuen Jointventure greift er seine Wurzeln wieder auf und stellt einen Grünen Veltliner für ein internationales Publikum.

 

Preis: zwischen 27,00 und 29,00 €
Infos: www.the-new-chapter.com

Ausgabe 02/2023

Erhältlich ab 11. Januar: Weingut Schloss Schönberg // Weine vom Bodensee // Meiningers Deutscher Pinot-Preis

Themen der Ausgabe

Lust auf was Leichtes?

Da haben wir genau das Richtige für Sie. Mit dieser leicht pikant gewürzten und aromatischen Misobrühe mit Dorschfilet wickeln Sie Ihre Gäste einfach um den kleinen Finger. Der passende Weintipp darf auch nicht fehlen. Der kommt dieses Mal von Lea Rupp, die das Restaurant Mühle im gleichnamigen Hotel in Schluchsee betreibt. »Rezept und Wein verraten wir hier

Spannende See-Funde

Rund um den Bodensee wird Wein angebaut, in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Wir haben eine Rundreise gemacht und uns mit Winzerpersönlichkeiten getroffen, die mit charaktervollen und individuellen Weinen glänzen. Machen Sie sich gefasst auf eine traditionsreiche Kulturlandschaft, die durch visionäre Zukunftsideen neuen Glanz bekommt.

Schloss Schönberg

„Unterwegs auf unbekanntem Terroir“. So lautet der Claim vom jüngsten Weingut an der Hessischen Bergstraße. Rabea Trautmann und Julien Meissner sind angetreten, um mit intelligentem Handwerk, hohen Ansprüchen und einer konsequenten Qualitätsoffensive die Weine von Schloss Schönberg an die Spitze zu führen. Und das gelingt perfekt.