Mitglieder und Vorstand der Cantina Valpolicella Negrar sind stolz auf die erreichten Ziele
Mitglieder und Vorstand der Cantina Valpolicella Negrar sind stolz auf die erreichten Ziele

Valpolicella Negrar mit Rekordergebnis

Die Winzergenossenschaft Cantina Valpolicella Negrar hat ein besonders erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. Sie wurde nicht nur zum 4. Mal zur besten italienischen Kooperative beim Leistungstest der WEINWIRTSCHAFT gekürt, sondern sie hat auch ein Rekordergebnis erwirtschaftet. Der Umsatz stieg in der Bilanz 2020/21 um 14 Prozent auf 43,2 Mill. Euro.

»Wir konnten nicht nur die Verkäufe auf unseren Hauptmärkten wie Deutschland und den nordeuropäischen Monopolen konsolidieren, sondern haben auch neue Handelsbeziehungen in Weißrussland, Aserbaidschan, Brasilien, Guatemala, Mexiko, Zypern, Tschechien und Rumänien aufgebaut. Die Verkäufe im LEH sind sowohl im Wert als auch in der Menge um 25 Prozent gestiegen, wozu auch eine erhöhte Nachfrage für Weine im mittelhohen Segment beigetragen hat. Der E-Commerce ist mit einem Plus von 350 Prozent faktisch explodiert«, informiert Geschäftsführer und Kellermeister Daniele Accordini. Dieser Mix habe die Einbrüche von 30 Prozent in der Gastronomie mehr als ausgeglichen.

2021 investierte die Kellerei in eine neue Anlage für die Antrocknung der Amarone-Trauben in San Pietro in Cariano. Außerdem wuchs die Anzahl der biologisch zertifizierten und in Bio-Umstellung bewirtschafteter Rebfläche auf 150 Hektar (von insgesamt 700 Hektar), womit die Cantina auf die größte Bio-Rebfläche im Valpolicella zurück greifen kann. vc

Ausgabe 1/2022

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 1/22

Themen der Ausgabe

Die Top 100 Weine des Jahres

Wir haben die Weine des Jahres 2021 ermittelt. Neben Qualität wurde auch die Marktbedeutung bewertet.

Jahresrückblick

2021 steht für das zweite Corona-Jahr und Wetterkapriolen. Aber es ist noch mehr passiert. Wir blicken zurück

Interview

Pierre Enjalbert und Jens Knefelkamp von Carl Tesdorpf