Der im Amt bestätigte Präsident Renzo Bighignoli konnte den Mitgliedern eine positive Bilanz präsentieren.
Der im Amt bestätigte Präsident Renzo Bighignoli konnte den Mitgliedern eine positive Bilanz präsentieren.

Valpolicella Negrar mit dickem Plus

Die Winzergenossenschaft Cantina Valpolicella Negrar hat ihr Geschäftsergebnis 2019/2020 veröffentlicht und die Führungsspitze wieder gewählt. Da die Generalversammlung aufgrund der Pandemie-Auflagen nicht stattfinden konnte, wurden den Mitgliedern der Kellerei ein Informationsvideo, die Bilanz und die Unterlagen für eine Briefwahl zugestellt. 75 Prozent der Winzer haben ihre Stimmen abgegeben, ein Anteil, der auch bei den bisherigen Präsenzversammlungen erreicht wurde.

Der konsolidierte Umsatz der Kooperative stieg um 6,7 Prozent von 35.861.000 auf 38.265.000 Euro. Das Wachstum ist den gesteigerten Verkäufen im nationalen (+18%) und internationalen LEH (+15,2%) zu verdanken sowie der Diversifizierung der Vertriebskanäle in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres. Allein das Online-Geschäft, das 2016 aktiviert wurde, konnte in diesem Zeitraum verdoppelt werden.

Der Export in 55 Länder macht 56 Prozent des Umsatzes aus. Die bedeutendsten Märkte der Cantina Valpolicella Negrar sind Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, die Schweiz und Norwegen. Isreal, Kasachstan, die Phillipienen und Lituanien konnen als neue Märkte erschlossen werden. vc

Schlagworte

Ausgabe 18/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 18/2021

Themen der Ausgabe

Top-Trends Italien

Nachgefragt: Was sind die wichtigsten Wein-Trends aus Italien im deutschen Fachhandel?

Große Gewächse Teil I

Im ersten Teil präsentieren wir die besten Rieslinge, die bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden verkostet wurden

Verpackung

Alle reden von Nachhaltigkeit. Die Verpackungsbranche hat sich deshalb viele kreative Lösungen einfallen lassen