Die Schloss Wachenheim Gruppe verstärkt sich um Eisberg (Foto: Eisberg Collection)
Die Schloss Wachenheim Gruppe verstärkt sich um Eisberg (Foto: Eisberg Collection)

Schloss Wachenheim kauft »Eisberg«

Die Schloss Wachenheim Gruppe verstärkt sich um Eisberg, die in Großbritannien laut Nielsen die führende Marke von alkoholfreien Weinen ist.

»Dieses Investment bietet Schloss Wachenheim eine ausgezeichnete Basis, um neue Vertriebsstrukturen im Vereinigten Königreich zu etablieren«, ließ die Gruppe in ihrer Pressemitteilung verlauten.

Die Marke Eisberg, die bisher zu dem wohl größten unabhängigen britischen Getränkehersteller Halewood International Ltd. gehörte, wurde bereits in den letzten 20 Jahren von der Schloss Wachenheim begleitet.  Die gesamte Sortiments-Produktion lief seither über die deutschen Schaumwein-Spezialisten, seit 2006 für die Halewood International.

»Mit viel Herzblut und fundiertem Know-how haben wir Halewood in enger Teamarbeit dabei unterstützt, die Marke optimal für den britischen Markt aufzustellen«, unterstreicht Oliver Gloden, Vorstandsprecher der Schloss Wachenheim AG, die enge Zusammenarbeit.

Die Übernahme bedeutet für Schloss Wachenheim – nach eigenen Angaben Marktführer im Segment alkoholfreier Sparklings, Cocktails sowie alkoholfreier Weine ­– den Eintritt in ein ungebrochenes Wachstumssegment: Zuletzt stieg, gemäß Nielsen, der mengenmäßige Absatz an alkoholfreien bzw. alkoholreduzierten Weinen in UK um 21 Prozent – auf mittlerweile über 7 Mill. Flaschen (0,75 l) im Jahr.

Zudem bedeute die Präsenz von Eisberg eine optimale Plattform beim britischen Retailgeschäft von Schloss Wachenheim – sowohl stationär als auch online. So wird das Unternehmen zukünftig mit eigenen Vertriebsmitarbeitern ein ausgewähltes Produktportfolio aus seinen Teilkonzernen Frankreich, Deutschland und Ostmitteleuropa im UK-Markt anbieten. 

Das Sortiment von Eisberg umfasst zurzeit fünf Stillweine sowie zwei Sparklings, die nach Angabe des Hauses bei nahezu allen großen Händlern in UK gelistet sind. Darüber hinaus werden die Weine und Sparklings in den Niederlanden und Russland vertrieben. Das Baltikum und Skandinavien sieht Schloss Wachenheim als interessante Märkte für die Zukunft.

»Eisberg und Light live verbindet nicht nur die Marktführerschaft und ihre Geschichte; sie teilen auch die Markenwahrnehmung und eigenständige Marktpositionierung ohne alkoholhaltige Dachmarke im Hintergrund«, resümiert Gloden die Stärken der Marken.

Halewood International will sich in Zukunft verstärkt auf sein Spirituosen-Geschäft konzentrieren. red