Santa Margherita erwirbt die Cantina Pieve Vecchia samt ihrer futuristisch anmutenden Kellerei in der Maremma
Santa Margherita erwirbt die Cantina Pieve Vecchia samt ihrer futuristisch anmutenden Kellerei in der Maremma

Santa Margherita expandiert in der Maremma

Die Gruppe Santa Margherita verstärkt ihr Engagement in der Maremma. Im Jahr 2000 hatte die Besitzer-Familie Marzotto bereits die Tenuta Sassoregale in Civitella Paganico erstanden. Nun kaufte sie zusätzlich die Cantina Pieve Vecchia in Campagnatico, die in die Tenuta Sassoregale eingegliedert wird. Der neue Besitz verfügt über insgesamt 42,4 Hektar Land. Davon sind 28,8 Hektar Rebfläche, die biologisch bewirtschaftet wird. Die Kellerei selbst ist ein futuristisch anmutender Bau, entworfen von der Architektin Cini Boeri. Das Gebäude wurde erst im Jahr 2010 eingeweiht.

Mit dem Zukauf wächst Santa Margheritas Rebfläche in der Maremma auf insgesamt 80 Hektar. Die Gruppe teilt mit, dass der Kauf eine Investition in die DOC Maremma Toscana bedeute. Diese DOC erstreckt sich über 8.750 Hektar in der Provinz Grosseto im Süden der Toskana. In den letzten acht Jahren wuchs die Abfüllung um 28 Prozent. Auch die Tenuta Sassoregale konnte ihren Absatz in jüngster Zeit bedeutend steigern, wobei sich USA als der stärkste Markt entwickelte, der rund die Hälfte der Produktion abnimmt.

Der Neuerwerb bringt für die Tenuta Sassoregale weitere bedeutende Vorteile mit sich. Der Produktionsablauf kann nun vollständig in der Maremma abgeschlossen werden, vorher mussten die Weine der Tenuta Sassoregale im Schwesterweingut Lamole di Lamole im Chianti Classico abgefüllt werden. Zudem stehen nun auch Räumlichkeiten für Besucher zur Verfügung. vc

Schlagworte

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.