Glückskind-Riesling vom Mosel-Weingut Scholtes; Foto: Nils Lauterbach
Glückskind-Riesling vom Mosel-Weingut Scholtes; Foto: Nils Lauterbach

Riesling für Glückskinder

Das an der Mosel in Detzem beheimatete Weingut Scholtes hat einen Riesling speziell für den Verein nestwärme e.V. Deutschland kreiert. Pro Flasche des Glückskind-Rieslings spendet der Familienbetrieb 5 Euro an die gemeinnützige Organisation, die sich der Unterstützung für Familien mit schwerstkranken und behinderten Kindern verschrieben hat. Erhältlich ist der 2020 Riesling zum Preis von 12,50 Euro online über www.moselweingut-scholtes.com.

Der 2020er-Riesling kommt aus der Steillage, die Trauben wurden von Hand gelesen, die spontane Gärung erfolgte im Edelstahltank. „Wir schätzen die Arbeit von nestwärme e.V. sehr“, erklärt Michael Scholtes vom Weingut Scholtes. „Wir sind ein echtes Familienweingut und Familie heißt für uns Zusammenhalt, Teamwork. Bei uns packt einfach jeder mit an. Zusammen treffen wir Entscheidungen, diskutieren und arbeiten Hand in Hand. Familie bedeutet uns sehr viel. Deshalb habe ich zusammen mit meiner Schwester Anna beschlossen, den Verein nestwärme e.V., dessen Arbeit wir sehr schätzen, zu unterstützen. Gemeinsam mit euch möchten wir uns für die überwiegend aus Spenden finanzierte Initiative einsetzen. So freuen sich alle, die Weinkenner ebenso wie die Familien.“

„Unsere Organisation ist nicht nur auf ehrenamtliche Mitarbeiter, sondern auch auf Spenden angewiesen“, erläutert Petra Moske, Gründerin und Geschäftsführerin von nestwärme e.V. „Familien mit schwerstkranken und behinderten Kindern stehen oft nicht nur vor emotionalen und organisatorischen, sondern auch vor finanziellen Herausforderungen. Häufig können Elternteile aufgrund der Pflege ihres Kindes nicht oder nur geringfügig arbeiten. Daher ist es wichtig, unsere Hilfe kostengünstig oder auch kostenlos anzubieten. Wir sind dem Weingut Scholtes sehr dankbar für sein Engagement.“

Schlagworte

Ausgabe 02/2023

Erhältlich ab 11. Januar: Weingut Schloss Schönberg // Weine vom Bodensee // Meiningers Deutscher Pinot-Preis

Themen der Ausgabe

Lust auf was Leichtes?

Da haben wir genau das Richtige für Sie. Mit dieser leicht pikant gewürzten und aromatischen Misobrühe mit Dorschfilet wickeln Sie Ihre Gäste einfach um den kleinen Finger. Der passende Weintipp darf auch nicht fehlen. Der kommt dieses Mal von Lea Rupp, die das Restaurant Mühle im gleichnamigen Hotel in Schluchsee betreibt. »Rezept und Wein verraten wir hier

Spannende See-Funde

Rund um den Bodensee wird Wein angebaut, in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Wir haben eine Rundreise gemacht und uns mit Winzerpersönlichkeiten getroffen, die mit charaktervollen und individuellen Weinen glänzen. Machen Sie sich gefasst auf eine traditionsreiche Kulturlandschaft, die durch visionäre Zukunftsideen neuen Glanz bekommt.

Schloss Schönberg

„Unterwegs auf unbekanntem Terroir“. So lautet der Claim vom jüngsten Weingut an der Hessischen Bergstraße. Rabea Trautmann und Julien Meissner sind angetreten, um mit intelligentem Handwerk, hohen Ansprüchen und einer konsequenten Qualitätsoffensive die Weine von Schloss Schönberg an die Spitze zu führen. Und das gelingt perfekt.