Bei der Serie Elfhundertzwölf steht die badische Herkunft und Typizität im Mittelpunkt
Bei der Serie Elfhundertzwölf steht die badische Herkunft und Typizität im Mittelpunkt

Prinz von Baden kooperiert mit Markgräfler Winzern

Das Markgräflich Badische Weinhaus und die Markgräfler Winzer gehen eine Partnerschaft für die Marke »1112« ein. Ziel der Kooperation ist es, das Wachstum der Marke zu stützen und sie strategisch auszubauen. Die 2018 im LEH lancierte Linie hat seither ihre Verkaufszahlen ausgeweitet und zählt mittlerweile zu den meistverkauften badischen Weinmarken.

Die badische Herkunft der Linie soll auch künftig hochgehalten werden. Dafür will das Markgräflich Badische Weinhaus mit Erzeugern zusammenarbeiten, die zuverlässig Menge und Qualität liefern können. Als zweitgrößte Winzergenossenschaft Badens sind die Markgräfler Winzer hier eine logische Option. Durch die Vereinbarung werden sie zu einem wesentlichen Partner in der Weinbereitung der 1112-Weine. 

Die Kooperation ist nach Auffassung der Partner ein zukunftsweisender Schritt zum Erhalt der badischen Weinkulturlandschaft. »Als qualitäts- und zukunftsorientiertes Weinhaus streben wir mit all unseren Partnern langfristige Geschäftsbeziehungen an – so auch bei dieser neuen Zusammenarbeit mit der Markgräfler Winzer eG. Wir freuen uns sehr, dass wir damit unser gemeinsames Erbe, die Weinanbauregion Baden, weiterentwickeln können«, sagt Michael Prinz von Baden.

Auch Hagen Rüdlin, geschäftsführender Vorstand der Markgräfler Winzer eG freut sich über die Zusammenarbeit: »Dass wir mit unseren Ressourcen und Qualitäten Partner für Elfhundertzwölf werden, freut uns als leistungsstarkes und zuverlässiges Kollektiv besonders. Es zeigt deutlich, dass ein erfolgreiches Handelshaus Hand in Hand mit der genossenschaftlichen Weinerzeugung arbeiten kann. Ich glaube, dass es identitätsstiftend für unsere Winzer ist, wenn sie wissen, dass sie an einem spannenden Projekt, bei dem die Herkunft Baden im Mittelpunkt steht, beteiligt sind.« 

Das Markgräflich Badische Weinhaus ist das 2017 gegründete Joint Venture von dem Haus Baden und den Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien. Im Frühjahr 2022 erweiterte es die Linie 1112 um zwei neue Weine. CG
 

Ausgabe 16/2022

Themen der Ausgabe

Italiens Genossenschaften

Nicht nur im Norden Italiens produzieren Winzergenossenschaften hervorragende Weine, wie die Ergebnisse unseres Leistungstests zeigen. Wie sind die Genossenschaften südlich der Alpen strukturiert? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? In Ausgabe 16 widmen wir der italienischen Genossenschaftsszene einen großen Artikel. Die Ergebnisse des Leistungstests haben wir natürlich auch für Sie aufbereitet.

Franken

Das Anbaugebiet im Norden Bayerns macht Druck beim Qualitätssystem und junge Winzer schärfen mit Kreativität und Handwerk das Profil.

High-Altitude aus Südosteuropa

Griechenland überzeugt mit Cool-Climate-Weinen aus schwindelerregenden Höhen - und unerwarteten Spezialitäten. Haben Sie schonmal trockenen Mavrodaphne getrunken?