Nach gut fünf Jahren in Deidesheim will Gerald Niederberger den Winzerverein verlassen (Foto: Kreklau)
Nach gut fünf Jahren in Deidesheim will Gerald Niederberger den Winzerverein verlassen (Foto: Kreklau)

Niederberger hört in Deidesheim auf

»Ende August habe ich mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Hebinger Rücksprache gehalten und ihm mitgeteilt, dass ich mich beruflich verändern will«, erklärt der geschäftsführende Vorstand Gerald Niederberger gegenüber WEINWIRTSCHAFT. »Danach haben wir möglichst schnell, bevor Gerüchte die Runde machen, unsere Mitglieder und Kollegen informiert«, so Niederberger, der noch bis Ende Februar beim Winzerverein tätig ist, allerdings noch nicht verraten will, wohin es ihn danach verschlägt.

Niederberger kam 2012 zum Winzerverein Deidesheim und war zuvor unter anderem für Zeter – Die Weinagentur tätig. Jetzt läuft beim 160 Hektar großen Winzerverein eine Ausschreibung für die Position des Geschäftsführers. Unlängst hatten die Deidesheimer beim Leistungstest der Winzergenossenschaften einen Erfolg als zweitbeste WG der Pfalz gefeiert. cg

Ausgabe 16/2022

Themen der Ausgabe

Italiens Genossenschaften

Nicht nur im Norden Italiens produzieren Winzergenossenschaften hervorragende Weine, wie die Ergebnisse unseres Leistungstests zeigen. Wie sind die Genossenschaften südlich der Alpen strukturiert? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? In Ausgabe 16 widmen wir der italienischen Genossenschaftsszene einen großen Artikel. Die Ergebnisse des Leistungstests haben wir natürlich auch für Sie aufbereitet.

Franken

Das Anbaugebiet im Norden Bayerns macht Druck beim Qualitätssystem und junge Winzer schärfen mit Kreativität und Handwerk das Profil.

High-Altitude aus Südosteuropa

Griechenland überzeugt mit Cool-Climate-Weinen aus schwindelerregenden Höhen - und unerwarteten Spezialitäten. Haben Sie schonmal trockenen Mavrodaphne getrunken?