James Symington mit seiner ältesten Tochter Clare an seinem 86. Geburtstag, an dem eine Flasche Dow's aus seinem Geburtsjahr, 1934, geöffnet wurde (Foto: Symington Family Estates).
James Symington mit seiner ältesten Tochter Clare an seinem 86. Geburtstag, an dem eine Flasche Dow's aus seinem Geburtsjahr, 1934, geöffnet wurde (Foto: Symington Family Estates).

James Symington gestorben

Der Pionier des Portweins, James Symington, ist gestorben. Er wurde 86 Jahre alt. Das meldet das Unternehmen Symington Family Estates.

James Symington wurde 1934 in Porto, Portugal, geboren. Er gehörte der dritten Generation der Familie Symington an. Das Familienunternehmen hatte sein Großvater Andrew James Symington gegründet. Zum Betrieb gehören unter anderem die Portwein-Erzeuger Warre’s, Dow’s und Graham’s.

Symington galt als führende Persönlichkeit des Portweinhandels. Er trat 1960 ins Familienunternehmen ein, hat erst als Verkoster und Verschneider gearbeitet und sich später stärker dem internationalen Handel gewidmet. Er hat die Entwicklung des Dourotals maßgeblich vorangetrieben und sich etwa speziell für die Wiederbelebung des Single Quinta Ports eingesetzt. Unter seiner Verantwortung entstanden die legendären Jahrgänge 1966 und 1970 bei Dow‘s und Warre‘s bzw. 19709 bei Graham‘s.

Sein Sohn Rupert ist der aktuelle CEO des Familienunternehmens. aw

Ausgabe 18/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 18/2021

Themen der Ausgabe

Top-Trends Italien

Nachgefragt: Was sind die wichtigsten Wein-Trends aus Italien im deutschen Fachhandel?

Große Gewächse Teil I

Im ersten Teil präsentieren wir die besten Rieslinge, die bei der GG-Vorpremiere in Wiesbaden verkostet wurden

Verpackung

Alle reden von Nachhaltigkeit. Die Verpackungsbranche hat sich deshalb viele kreative Lösungen einfallen lassen