Volle Keller in Italien (Foto: Shchipkova Elena)
Volle Keller in Italien (Foto: Shchipkova Elena)

Hohe Lagerbestände in Italien

Zum 31.12.2022 lagerten in Italiens Kellereien noch 64,9 Mill. Hektoliter Wein.

Das ist die Menge von rund anderthalb Ernten und sie liegt um fünf Prozent höher als im Vorjahr, wie das Ministerium für Landwirtschaft und Ernährungssouveränität bekannt im Report „Cantina d‘Italia“ gab. Hinzu kommen 9,8 Mill. Hektoliter Bestände an Most (1,6%) und 2,5 Mill. Hektoliter noch gärender Wein.

Auf Dop-Qualitäten fallen 51,7 Prozent der gesamten Reserven, 25,5 Prozent machen IGP-Weine aus. Italien hat zwar 526 geschützte Herkünfte (DOP + IGP), aber nur 20 davon haben 50,4 Prozent der Lager gefüllt. Die höchsten Vorräte hat wie immer die DOC Prosecco, die noch auf 4,9 Mill. Hektoliter zurückgreifen kann stellen. Die IGP Puglia trägt mit 2,59 Mill. Hektoliter fünf Prozent zu den Beständen bei, die DOC Sicilia 3,5 Prozent. Obwohl auch vorbestellte und verkaufte Weine, die noch nicht abgerufen wurden, in die Inventur einfließen, sind die höheren Weinbestände auf rückgängige Absätze im Export und im heimischen LEH zurückzuführen.

Hinzu kommt, dass die 2022er Erntemenge laut Prognose mit 50,27 Mill. Hektoliter Wein leicht über der Vorjahresmenge von 50,23 Mill. Hektoliter lag und somit drei Prozent über dem Durchschnittswert der letzten fünf Jahre. VC

Schlagworte

Ausgabe 2/2023

Themen der Ausgabe

Weinabteilung des Jahres 2023

Innovative Konzepte und herausragende Weinberatung: Der Kaufland-Markt in Karlsruhe-Grünwinkel hat die Weinabteilung des Jahres 2023, Otmane Khairat aus dem akzenta-Markt in Wuppertal-Barmen ist unser Weinfachberater des Jahres.

Griechenlands Inselwelten

Vielseitige Terroirs und faszinierende Weine zeichnen die Inseln vor Griechenlands Küste aus. Neben bekannten Flaggschiffen wie dem Assyrtiko von Santorin gibt es auch noch viele Geheimtipps.

Weinmessen in Paris

Die Vinexpo & Wine Paris eröffnet das Jahr der großen Weinmessen. Die Messe wird dabei immer internationaler.