Die Moselland als größte deutsche Winzergenossenschaft steht für rund 10 Prozent des Umsatzes der Winzergenossenschaften im Deutschen Raiffeisenverband
Die Moselland als größte deutsche Winzergenossenschaft steht für rund 10 Prozent des Umsatzes der Winzergenossenschaften im Deutschen Raiffeisenverband

Genossenschaften mit 65 Mrd. Euro Umsatz

Der Umsatz der im Deutschen Raiffeisenverband (DRV) organisierten Genossenschaften lag 2019 bei 64,9 Mrd. Euro, 2 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Geschäftsbericht des DRV erscheinen die Warengenossenschaften mit einem Umsatz von 37,5 Mrd. Euro als größte Gruppe, gefolgt von Milchwirtschaft (13,5 Mrd. €) sowie Vieh- und Fleischwirtschaft (7,2 Mrd. €).

Sowohl die Agrargenossenschaften (1,7 Mrd. €) als auch die Weinwirtschaft mit einem Umsatz von 840 Mill. Euro spielen innerhalb des DRV nur eine kleine Rolle. In der Weinbranche besitzen die Winzergenossenschaften jedoch eine signifikante Bedeutung. Die 151 WGs ernteten 2019 2,5 Mill. Hektoliter Wein, rund 30 Prozent der deutschen Erntemenge. Der Umsatz der WGs blieb 2019 nahezu konstant. cg

Ausgabe 23/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 23/2021

Themen der Ausgabe

Ernte 2021

Kleine weltweite Menge unterschiedlich verteilt.

Champagner

Eindrucksvolle Leistungen an der Schaumwein-Spitze

Topseller Spanien

Welche spanischen Weine laufen am besten?