Die frisch gekürten Jungwinzer (Foto: Stephan Presser).
Die frisch gekürten Jungwinzer (Foto: Stephan Presser).

Die neue »Junge Pfalz«

Alte Bekannte stehen neben noch neuen Gesichtern: 20 Pfälzer Winzer sind zur diesjährigen Riege der »Jungen Pfalz« gekürt worden. »Wieder haben wir viele neue Weingüter kennengelernt, die einen sehr guten Job machen und tolle Kollektionen abgeliefert haben«, kommentiert der Jury-Vorsitzende Peer Holm, Präsident der Sommelier Union. In den kommenden zwölf Monaten sollen die Jungwinzer nun als Markenbotschafter des Pfälzer Weins auftreten.

Mit dabei sind etwa die bereits zuvor ausgezeichneten Weingüter Seckinger, Estelmann, Jesuitenhof oder Borell-Diehl. Newcomer, die erstmalig überzeugen konnten, sind etwa J.J. Berizzi (Edenkoben), Katrin Wind (Arzheim) oder auch Burnikel (Niederkirchen).

Rund 50 Weingüter haben in diesem Jahr angestellt, bewertet werden jeweils fünf Weine. Bewerben dürfen sich Winzer im Alter von bis zu 35 Jahren. Verkostet wird nicht nach Rebsorten oder Jahrgängen, sondern nach Kollektionen, um so einen Einblick in die Philosophie und Handschrift des jeweiligen Bewerbers zu erhalten.

Die Jury, in diesem Jahr durch zwei Ausfälle nur zu fünft, setzt sich explizit aus Nicht-Pfälzern zusammen, die aus den verschiedenen Bereichen der Weinbranche kommen: Neben Holm die Weinhändlerin Stephanie Döring (Weinladen St. Pauli und Binz), die US-amerikanische Weinkritikerin und -autorin Paula Redes Sidore, Wein-Influencerin Louisa Maria Schmidt, Sommelier und Weinautor Sebastian Bordthäuser. Weineinkäufer Alexander Woll (Globus) und Sommelier Maximilian Wilm (Restaurant Kinfelts) konnten nicht teilnehmen. Der Wettbewerb fand 2022 bereits zum vierten Mal statt. Ausgerichtet wird er von der Pfalzwein. Er ging 2019 aus den beiden damaligen Wettbewerben »Generation Pfalz« und »Junge Südpfalz« hervor. AW

Die 20 ausgezeichneten Winzer:

• Michael & Thomas Andres, Weingut Andres, Deidesheim
• Dennis Blaul, Weingut Blaul & Sohn, Gönnheim
• Julius Berizzi, Weingut J.J. Berizzi, Edenkoben
• Christian Bourdy, Weingut Bourdy, Edesheim
• Steffen Burnikel, Niederkirchen
• Georg Diehl, Weingut Borell Diehl, Hainfeld
• Felix Estelmann, Weingut Estelmann, Neustadt-Gimmeldingen
• Oliver Gabel, Weingut Gabel, Herxheim am Berg
• Julian Hof, Weingut Hof, Heuchelheim-Klingen
• Jakob Julier, Weingut Schmitzer-Julier, Eschbach
• Alexander & Konstantin Koch, Weingut Bernhard Koch, Hainfeld
• Sarah Krebs, Weingut Walter Krebs, Friedelsheim
• Maximilian & Philipp Petri, Weingut Petri, Herxheim am Berg
• Lukas Reinhardt, Weingut Reinhardt, Niederkirchen
• Moritz Schneider, Weingut Jesuitenhof, Dirmstein
• Jakob Scholler, Weingut Scholler, Birkweiler
• Jonas, Philipp & Lukas Seckinger, Weingut Seckinger, Niederkirchen
• Hans-Christoph Stolleis & Florian Haas, Weingut Peter Stolleis, Gimmeldingen-Mußbach
• Katrin Wind, Weingut Katrin Wind, Landau-Arzheim
• Mathias Wolf, Weingut Klaus und Mathias Wolf, Birkweiler

 

Ausgabe 15/2022

Themen der Ausgabe

Französische Genossenschaften

Pandemiejahre, geringe Erntemengen, Krieg, Inflation und nun ein »brandheißer« Sommer - Frankreichs Genossenschaften betonen die Wichtigkeit von Zusammenhalt und Zusammenarbeit. Dass auch in schweren Zeiten gute Qualitäten auf die Flasche kommen, zeigen die Ergebnisse des WEINWIRTSCHAFT Leistungstests bei den Kooperativen unseres Nachbarlandes.

Rioja

Immer günstigere Reserva-Weine lassen an der Sinnhaftigkeit des althergebrachten Qualitätssystems der Fassreifeklassifizierung zweifeln. Wird es Zeit, neue Qualitätskriterien zu etablieren?

Handelsdaten

Wie, wo und wieviel kaufen die Deutschen ein? Ein Marktüberblick anhand aktueller Daten aus dem Lebensmittelhandel.