Weinberge in Neuseeland (Foto: Kushnirov Avraham, stock.adobe.com)
Weinberge in Neuseeland (Foto: Kushnirov Avraham, stock.adobe.com)

Die Kiwis erholen sich

Die Fans von Marlborough Sauvignon Blanc können nach der Erntemeldung von New Zealand Wine etwas aufatmen. Insgesamt stieg die Erntemenge 2022 gegenüber dem katastrophalen Vorjahr um 44 Prozent auf 532.000 Tonnen. Besonders Marlborough, wichtigstes Anbaugebiet und Heimat der berühmten Sauvignon Blancs, erntete wieder deutlich mehr als im Vorjahr. Etwa vier Fünftel der Gesamternte wurden hier gelesen (414.649 Tonnen), die Steigerung entsprach dabei 54 Prozent Plus gegenüber dem Vorjahr.

Als nächstgrößere Region machte Hawke‘s Bay (–2% zum Vorjahr) etwa 7,8 Prozent der Erntemenge aus, danach folgen Gisborne (3,8% der Erntemenge, +11% zum Vorjahr) und Central Otago (2,4 % der Menge, +22%). Einzige Region mit deutlichen Verlusten gegenüber dem Vorjahr war das 76 Hektar große Northland mit einem Minus von 22 Prozent.

Auch die Hauptrebsorte Sauvignon Blanc mit 393.956 geernteten Tonnen erholt sich signifikant. Die Erntemenge stieg um 47 Prozent an. Weitere wichtige Sorten sind Pinot Noir (34.569 Tonnen, +57%), Pinot Gris (30.465 Tonnen, +45%), Chardonnay (29.762 Tonnen, +27%), Merlot (7.535 Tonnen, –2,4%) und Riesling (5.024 Tonnen, +14%). VM

Ausgabe 16/2022

Themen der Ausgabe

Italiens Genossenschaften

Nicht nur im Norden Italiens produzieren Winzergenossenschaften hervorragende Weine, wie die Ergebnisse unseres Leistungstests zeigen. Wie sind die Genossenschaften südlich der Alpen strukturiert? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? In Ausgabe 16 widmen wir der italienischen Genossenschaftsszene einen großen Artikel. Die Ergebnisse des Leistungstests haben wir natürlich auch für Sie aufbereitet.

Franken

Das Anbaugebiet im Norden Bayerns macht Druck beim Qualitätssystem und junge Winzer schärfen mit Kreativität und Handwerk das Profil.

High-Altitude aus Südosteuropa

Griechenland überzeugt mit Cool-Climate-Weinen aus schwindelerregenden Höhen - und unerwarteten Spezialitäten. Haben Sie schonmal trockenen Mavrodaphne getrunken?