Im Collio enstehen in hügeliger Landschaft vor allem Weißweine
Im Collio enstehen in hügeliger Landschaft vor allem Weißweine

Der Collio und seine Zeit

ANZEIGE | Es besteht kein Zweifel daran, dass es am schwierigsten ist, in der Gegenwart zu leben, und der Wein in der Lage ist, uns jedes Jahr seine Gegenwart und seine Zukunft gleichzeitig schmecken zu lassen. Die Rhetorik dieses Arguments wird sicherlich durch die Realität der großen Gebiete entkräftet; das Collio war immer in der Lage, die Frische seiner Weine zum Ausdruck zu bringen und diese Frische als Instrument zur Messung der Zeit zu nutzen, so dass das Wort »alt« fallen gelassen werden und dem Begriff »entwickelt« weichen muss. Aber gehen wir einen Schritt zurück.

Die Weinlese 2021 wird aus mehreren Gründen in Erinnerung bleiben, von denen viele nichts mit dem Wein zu tun haben, aber sicherlich klare Anhaltspunkte in Bezug auf die Arbeit im Weinberg hinterlassen werden: geringere Produktion (ca. -10%), geringe Wasserzufuhr, hervorragendes Reifemanagement, genaues Gleichgewicht der verschiedenen Elemente (Zucker, Säure, pH-Wert) und ein erzwungener Stopp, der gezeigt hat, dass Warten die beste Lösung ist, um Weine in den Hügeln entstehen zu lassen, die Geduld erfordern. Bekanntlich ist der Hügel das Markenzeichen des Collio, dessen DOC nur den Weinbergen zuerkannt wird, die auf den Ponca-Felsen aus dem Eozän angepflanzt sind (Ponca ist der lokale Begriff für die Mergel- und Sandsteinschichten, die typisch für dieses Gebiet sind). Neben den Böden sind die konstante Frischluftzufuhr als weiteres kennzeichnendes Element des Mikroklimas des Collio sowie die für die Voralpenkette typischen Temperaturschwankungen hervorzuheben, die für die aromatische Entwicklung der Trauben von grundlegender Bedeutung sind.

Ponca, der typische Boden der Region mit Mergel- und Sandsteinanteil
Ponca, der typische Boden der Region mit Mergel- und Sandsteinanteil

 

Die Weine des Collio, von denen mehr als 80 % Weißweine sind, weisen je nach Gebiet und Herstellungsart eine große Vielfalt auf, bewahren aber einige gemeinsame und erkennbare Merkmale. Saftigkeit, bedingt durch den Boden und die Nähe zum Meer; Struktur, die Weine mit großem Charakter und Körper hervorbringt; Eleganz, die durch die feinste Säure anmutig hervorgehoben und unterstützt wird und so zum Rückgrat der Weine wird, die in der Lage sind, die Zeit mit einer außergewöhnlichen und schmeichelhaften Entwicklung zu überstehen. Letzteres bedeutet im Collio, dass die Frische im Laufe der Zeit erhalten bleibt; dieses Markenzeichen ist von Jahrgang zu Jahrgang präsent und wahrnehmbar und kann Jahr für Jahr erhalten bleiben.

Die Entwicklung des Weins im Laufe der Zeit ist ein wichtiges Thema in großen Gebieten, und die Geschichte des Collio, wo der Weinbau auf Jahrhunderte zurückgeht, vereint im Glas das Erbe der Erzeuger, die Vielfalt der Kulturen, die perfekt aufeinander abgestimmt sind, und das Bewusstsein, jedes Jahr unverwechselbare Weine zu erzeugen, auch in den komplexesten Jahrgängen.

 

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite https://www.collio.it 

  @consorzio_collio Insta

Facebook @consorziocollio

Ausgabe 24/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 24/2021

Themen der Ausgabe

Weinhändler des Jahres 2022

Die besten Fachhändler Deutschlands

Rhône

Weine aus dem Tal der Rhône sind beliebt. Händler und Erzeuger können sich darauf jedoch nicht ausruhen

Kalifornien

Trotz Dürre, Feuer und Corona sind die Erzeuger im »Golden State« optimistisch