Georg Klein, Michael Preyer, Matthias Marchesani und Christoph Körner (v.l.n.r.) vom Weingut Dürnberg (Foto: Manfred Klimek)
Georg Klein, Michael Preyer, Matthias Marchesani und Christoph Körner (v.l.n.r.) vom Weingut Dürnberg (Foto: Manfred Klimek)

Crowdfunding-Rekord in Österreich

Im Sommer hat das Weingut Dürnberg aus Falkenstein im Weinviertel, Niederösterreich, eine ungewöhnliche Kampagne bekanntgegeben: Für den Weinguts-Ausbau bedürfte es einer Kapitalerhöhung von 6 Mill. Euro, weshalb der Betrieb die Möglichkeit bot, Weinguts-Anteile zu erwerben. Die Zeichnungsfrist für die Aktienemission dafür endete am 17. November. Dürnberg hat sein Ziel von 6 Mill. Euro erreicht. Die Summe stammt von 5.239 neuen Miteigentümern. Dem Unternehmen zufolge war dies »die mit Abstand erfolgreichste je in Österreich über Crowdinvesting gelaufene Eigenkapital-Emission«.

Von den Aktionären stammen ein Drittel aus Deutschland. Fast zwei Drittel kommen aus Österreich, der verbleibende kleine Anteil setzt sich aus Personen aus 14 weiteren EU-Staaten zusammen. Das Weingut möchte mit der Kapitalerhöhung einen Fasskeller, einen Flaschenreifekeller, zusätzliche Lagerfläche und einen Verkostungsraum schaffen, zu welchen die Miteigentümer rund um die Uhr Zugang haben. RED 

Schlagworte

Ausgabe 23/2022

Themen der Ausgabe

Ernte 2022

Dass Dürrejahr drückt mancherorts die Erntemengen, andernorts herrscht Zufriedenheit. Und es hätte ja irgendwie alles schlimmer kommen können. Ein weltweiter Überblick.

Interview: Dr. Andreas Brokemper

Der Geschäftsführer von Henkell Freixenet über schwierige Situationen und bisherige Erfolge.

Meininger Verlag auf der ProWein

Viele spannende Veranstaltungen und Themen erwarten die Besucher 2023 am Meininger-Stand.