Die Gruppe Famille Boisset firmiert sich im Süden neu (Foto: Famille Boisset)
Die Gruppe Famille Boisset firmiert sich im Süden neu (Foto: Famille Boisset)

Boissets Keller des Südens

Die französische Gruppe Famille Boisset mit Sitz in Nuit-Saint-Georges (Burgund) hat ihre südfranzösischen Betriebe Moncigale und Fortant unter dem Namen »Les Chais du Sud« zusammengeschlossen. 

Ziel sei die Stärkung der Marken und die Rationalisierung der Produktionsanlagen beider Betriebe, da die Anlage von Moncigale in Beaucaire (Provence) nicht ausgelastet sei, und bei Fortant in Sète (Languedoc) Abfüllanlagen fehlten. 

Moncigale, früher Les Chais Beaucaire, wurde im März 2021 von der Famille Boisset übernommen, »um unsere Verankerung im Süden zu verstärken und uns neue Produktionskapazitäten zu verschaffen«, wie die Verkaufsleiterin Sylvie Dubrulle gegenüber WEINWIRTSCHAFT erklärte. Insbesondere wolle man damit sein Portfolio auf dem »hochdynamischen Rosémarkt« verstärken. Der Betrieb Fortant befindet sich bereits seit 2011 im Besitz der Gruppe. itp

Ausgabe 24/2021

WEINWIRTSCHAFT Ausgabe 24/2021

Themen der Ausgabe

Weinhändler des Jahres 2022

Die besten Fachhändler Deutschlands

Rhône

Weine aus dem Tal der Rhône sind beliebt. Händler und Erzeuger können sich darauf jedoch nicht ausruhen

Kalifornien

Trotz Dürre, Feuer und Corona sind die Erzeuger im »Golden State« optimistisch