150 Jahre Ponsot

Ein Burgunder-Weingut aus Morey-St-Denis feiert Geburtstag. Und öffnet zu dem diesem Anlass Flaschen bis zurück in die 1930er-Jahre.
Text: Sascha Speicher

1872 startete die Geschichte von einer der renommiertesten Domainen in Burgund: William Ponsot gründete das Weingut in Morey-St-Denis. Seine beiden wichtigsten Weinberge waren der Clos des Monts-Luisants und der Clos de la Roche. Daran hat sich bis heute nichts geändert. 1981 stiegen Laurent Ponsot und seine Schwester Rose-Marie Ponsot in den Familien­betrieb ein und unterstützten ihren Vater Jean-Marie. Als dieser im April 2017 starb, trennten sich die Wege von Laurent, der sich mit seinem Sohn selbstständig machte, und Rose-Marie, die unterstützt durch Alexandre Abel die Domaine Ponsot weiterführt.

Aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums wurden zwei Vertikalen von Clos de la Roche Vieilles Vignes und Clos des Monts-Luisants Vieilles Vignes verkostet. Letztgenannter ist seit 2005 wieder ein reinsortiger Aligoté. Als solcher wurde der Mont Luisants 1911 bepflanzt. Wenn Stöcke ausgetauscht werden mussten, wurden diese durch Chardonnay ersetzt, weil zeitweise nicht anders erlaubt. 1992 war der letzte Jahrgang, der noch einen kleinen Anteil Pinot Blanc enthielt.
Von den jüngeren Jahrgängen überragte 2017 mit seiner frischen, kräutrigen Nase, perfekter Balance und wunderbar griffigen Gerbstoffen in Verbindung mit feinem Säurenerv. Auf dem Höhepunkt zeigten sich indes 2002 und 1998.

Noch mehr faszinierte die Range des Clos de la Roche. Mit je 98 oder 99 Punkten ganz nah am Optimum begeisterten 1993, 1990, 1971, 1961, 1943 und auch der älteste Jahrgang der Probe, 1934. Die drei ältesten mit den typischen, süßlichen Noten großer gereifter Pinots (damals noch ohne die Zusatzbezeichnung Vieilles Vignes), der 1971 im Übergang mit majestätischer, erdiger Würze. Die „jüngeren“ Jahrgänge 1993 und 1990 noch mit mehr feiner pflau­miger Frucht und Tabakwürze.

 

Erstveröffentlicht September 2022

Die ältesten Weine der Probe: 1934 und 1943
Die ältesten Weine der Probe: 1934 und 1943
Rose-Marie Ponsot
Rose-Marie Ponsot

02-2022

Themen der Ausgabe

Panorama

Pechstein - die dunkle Seite von Forst

Pairing

Alexandra Rehberger und Hannah Müller – Weinkompetenz im Schloss Hohenstein

Probe

Brunello – Die neue Hierarchie