Jacquesson, Pouillon, Eric Taillet und Egly-Ouriet an der Spitze
Jacquesson, Pouillon, Eric Taillet und Egly-Ouriet an der Spitze

Die große Champagner-Verkostung Teil IV: Extra Brut bis Brut Nature

Ganz an der Spitze stehen sieben Champagner, die mit Ausnahme des Grande Vallée von Fabrice Pouillon alle mit einem gewissen Extra an Reife und bedingt dadurch mit einem Plus an Komplexität punkten. Sei es ein verlängertes Hefelager im Fall des Dégorgement Tardif von Jacquesson (Die n°740 ist der vielleicht beste DT ever!), eine Selektion gereifter Reserveweine (Cuvée des Grands Vintages) oder eine Form von Solera/Réserve Perpétuelle.

95

Cuvèe n°740 Degorgement Tardif extra brut, Jacquesson
VIN sur VIN Diffusion, 109,50 €
sehr spicy, Ingwer, Anis, hell ätherisch, Weißbrotkruste, dazu helle Frucht, Pomelo; druckvoll, aber feingliedrig, zarte Perlage, hellnussig, zitrische Frucht im Finale, großartige Mineralität, keine Brut-Nature-Herbheit, super balanciert

Solera Premier Cru extra brut, R Pouillon et Fils
Weinhandlung Kreis, 69,70 €
offen, ultra expressiv, Muscheln, auch etwas Safran, Olivenlake, Algen, Thaibasilikum, Apfeltarte, Lakritz; alles auf den Punkt, kreidig-salzig,
viel Umami, extrem animierend

94

Grande Vallée extra brut, R Pouillon et Fils
Weinhandlung Kreis, 42,60 €
Senfsaat, kandierte Zitrusfrucht, Sesam und Tahin, ein Hauch flüchtig, Weißbrotkruste, reifes Kernobst; sehr attraktive Frische, hefig-nussig, kompakt, griffige, vertikale Mineralität

L‘ascendant Solera Grand Cru extra brut, Mouzon-Leroux
Gute Weine Lobenberg, 53,– €
nussig, leicht karamellisierte Apfelfrucht, saftig, angenehm reif, weinig, expressive, reife Kernobstfrucht, auch getrocknete Früchte, Goji-Beeren, etwas Mürbteig, salzige Länge, ein Hauch Kaffee und edle Röstaromen

Sur Le Grand Marais Multi-Vintage 2014-2015 brut nature, Eric Taillet
Kierdorf Wein, 59,39 €
feine Kräuterwürze, Almdudler, Melisse, Bienenwachs, offen, eine Spur Holz, Apfeltarte; sehr pikant, super rund, ohne gefällig zu sein

Cuvée des Grands Vintages extra brut, Eric Rodez
Champagne Characters, 87,– €
feiner heller Duft, ausgeprägt kalkiger Charakter mit weißen Blüten, Zitruszesten, Salmiak, hefig-kreidig; nussig-tabakig, enorme Pikanz, lässig

V.P. Grand Cru extra brut, Egly-Ouriet
VIN sur VIN Diffusion, 124,50 €
sehr weinig, Walnuss und Bratapfel, Wermutkräuter, Zitrusschale; ganz feiner Säurenerv im stoffigen Schmelz, Honig und Bienenwachs

93

Les Galipes de Coulommes Premier Cru extra brut, Jean Servagnat
Vinaturel, 50,– €
attraktiv frische, kräuterwürzige, hellhefige Nase, heller Nougat, Pistazie, Williamsbirne, Zimt, feiner Schmelz, dicht, cremige Textur, lebhafte, aber feine Perlage, ausgewogene Länge

L‘Hommée Premier Cru extra brut, Roger Coulon
VIN sur VIN Diffusion, 59,– €
frischer, roter Apfel, feuchtes Bergheu, leicht ätherisch, Fenchelsamen, reife, gelbe Zitrusfrucht und -zeste; eleganter Holzeinsatz, druckvoll, stoffig, Brotkruste, hellhefig, zartherber Grip

L‘atavique Tradition Grand Cru extra brut, Mouzon-Leroux
Gute Weine Lobenberg, 44,– €
gepflegt wilde Nase mit gelbem Apfel, etwas Sauerkraut, Koriandersamen, geröstete Nüsse; pikante Würze, saline Sherryanklänge, vibrierende Spannung trotz stattlicher Statur, mandelige Länge, druckvoll, im Finale expressiv mineralisch

Cuvèe n°745 Extra Brut, extra brut, Jacquesson
VIN sur VIN Diffusion, 63,– €
geröstete Nüsse, warme Gewürze, kandierte Zitrusfrucht, inklusive Orangeat, Kumquat, Fenchelsamen; grandioser Zug, pikantes Säurespiel, straff und rassig, gleichzeitig viel Extrakt und Druck, mineralischer Bass, salzige Länge

Cuvée Amphoressance brut nature, Gallimard Père et Fils
Champagne Characters, 55,– €
leichter Kupferschimmer; Birnenkompott, Mirabelle, Zimt, Nelke, etwas Anis; kompakt, griffig, fokussiert, Brotgewürz im Finale, große Länge

Présence extra brut, Marie Courtin
Champagne Characters, 72,– €
Tabak und Walnusslikör, leicht oxidativ, blättrig-erdig-kräutig, leicht Karamellbonbon, Orangenschale; am Gaumen spannende Kombination aus Reife und Frische, dunkle Hefewürze

92

Première Cuvée extra brut, Bruno Paillard
K&U Die Weinhalle, 45,– €
frischer Apfel plus Zitruszesten, frisch-hefig, mandelig, leicht rauchig, Pistazie, elegant, weinig, moderates Säurespiel, feine Extraktsüße sorgt für fruchtiges Geschmacksbild

Cuvée 72 extra brut, Bruno Paillard
K&U Die Weinhalle, 62,– €
ausgeprägt nussig, Karamell, Apfelkompott, Zimt, Sauerteigbrot, frische Champignons; cremig und weinig am Gaumen, feine, dezente Perlage, Morcheln, cremige, leicht nussige Länge, etwas Kakao

Prologue Verzenay Grand Cru extra brut, J.M. Labruyère
Champagne Characters, 43,– €
viel roter Apfel, auch frische Pflaume, florale Noten, feinhefig, Spur Brioche; sehr edle Pinot-Art, elegant, feingliedrig, klassisch Verzenay

La Grâce d‘Alphaël Grand Cru brut nature, Philippe Glavier
Kierdorf Wein, 31,90 €
geröstete Mandeln, deutliche, dunkle Holzwürze, Bratapfel, dezent rotfruchtig, Aprikosentarte; offener, reifer Duft, dezente, aber nachhaltige Art

Les Marnes Blanches brut nature, Jeaunaux-Robin
Vinaturel, 62,– €
krautig-kräutriger Duft, viel Minze und Mentholtabak, Sanddorn, naturbelassen; saftig-herb, auch am Gaumen rustikaler Typ

Les 7 Crus extra brut, Agrapart & Fils
Kierdorf Wein, 49,90 €
einladender, weißblütiger Duft, Zitrusschale, getoastes Weißbrot; linear und straff am Gaumen, pikanter Säurenerv, sehr klar, fokussiert

VB03 extra brut, Elemart Robion
Weinmoral Berlin, 39,50 €
hellhefig, geröstetes Brioche, Apfel-Aprikosen‑
tarte, kräutrig-minzige Noten, blonder Tabak, alles sitzt; feine Nussigkeit, Mandel, sehr stringent

Complantée Grand Cru extra brut, Pascal Agrapart
Kierdorf Wein, 62,90 €
Sauerteigbrot, offene Nase, dezente, erdige Kräuterwürze, angetrocknetes Kernobst; dicht, zart fruchtiger Schmelz, reife Art

Dans un Premier Temps extra brut, Dhondt-Grellet
VIN sur VIN Diffusion, 66,– €
viel weiße Frucht, Nashi, dezente Hefe- und Popcorn-Noten; dicht, kalkige Textur, sehr rund und einladend

Clarevallis extra brut, Drappier
46,– €
zurückhaltender, feiner Duft, Zitruszesten, etwas Jasmin, sehr klar und dennoch vielschichtig; vertikal und facettenreich, edles Holz, säurefrisch

91

Gain d‘argile brut nature, Barrat Masson
Vinaturel, 41,– €
einladender Duft, Erdbeer-Panna-Cotta, etwas Tabak, Wermut und Kräuter, ausdrucksstark, floral; dicht ohne Schwerfälligkeit, milde Säure

Les Parcelles Bouzy Grand Cru extra brut, Pierre Paillard
Kierdorf Wein, 31,90 €
orange und gelbe Früchte, dezent helle Hefe, frischer Brotteig, leicht erdig-kräutrig; auch am Gaumen dezent und harmonisch, feiner Gerbstoff

Extra brut, Virginie T
Weinkontor Freund, 48,50 €
ein Hauch Laktik, rauchig, Lorbeer, grüne Walnuss, weißer Champignon; stoffig, hell-nussig, klassisch

04-2022

Themen der Ausgabe

PAIRING

Das neue Rutz - Nancy Grossmann setzt auf Abwechslung ohne Dogma

PANORAMA

Ahrtahl - ein Jahr danach

PROFILE

Alte Liebe - Kreatives aus Augsburg