Die Chardonnay-Ernte hat begonnen; Foto: CIVC
Die Chardonnay-Ernte hat begonnen; Foto: CIVC

Champagner-Ernte gestartet

Erwartungsgemäß früh hat die Lese 2022 in der Champagne begonnen. Der Startschuss fiel wie fast immer in Montgueux, einer der wärmsten und zugleich hochgeschätzten Chardonnay-Lagen der Champagne. Der potenzielle vorhandene Alkohol liegt in Montgueux bei durchschnittlich 11 %vol., bei möglicherweise einer Spur mehr Säure als im vergleichbar heißen Jahr 2018.

Anfang kommender Woche wird die Lese auch in anderen frühreifenden Crus beginnen. In den Grands Crus im Norden der Montagne de Reims wird um den 30./31. August mit dem Beginn der Lese gerechnet. Eine weitere Woche später in den am spätesten reifenden Crus rund um das Massif St. Thierry. 

Insgesamt wird in der Champagne, einen positiven Wetterverlauf vorausgesetzt, mit einer zügigen Ernte gerechnet. Qualitativ sind die Aussichten exzellent, weil die Champagne auch dank der Wasserspeicherkapazität ihrer Böden weniger unter der Trockenheit zu leiden hatte.

02-2022

Themen der Ausgabe

Panorama

Pechstein - die dunkle Seite von Forst

Pairing

Alexandra Rehberger und Hannah Müller – Weinkompetenz im Schloss Hohenstein

Probe

Brunello – Die neue Hierarchie