2018 Aprilwetter Weißburgunder, Weingut Sturm, Pfalz, 13,0 %vol.
2018 Aprilwetter Weißburgunder, Weingut Sturm, Pfalz, 13,0 %vol.

Wein des Monats: April 2020

87 Punkte
2018 Aprilwetter Weißburgunder, Weingut Sturm, Pfalz, 13,0 %vol.

Nein, das ist kein Aprilscherz! Diesmal trägt unser Wein des Monats tatsächlich auch den Monat April im Namen und kommt von einem Weingut, das Sturm heißt. Das passt, finden wir und freuen uns gerade in stürmischen Zeiten über einen Wein, der uns einen „Hoch“-Genuss beschert.

Der trockene Weißburgunder von der Ilbesheimer Kalmit zeigt sich in der Nase mit Aromen von Birne, gelbem Apfel, Mango und einem Hauch Wiesenkräuter. Am Gaumen präsentiert er sich dann saftig, balanciert, mit einem frischen Süße-Säure-Spiel und süßlich gerundet.

Neben Aprilwetter gehören auch Blitz und Donner, Goldener Oktober und Tropensturm zur Weinlinie, die Ulrich Sturm und Sabrina Sandt 2017 entwickelt haben. Im selben Jahr übernahmen sie das familiengeführte Weingut im südpfälzischen Ilbesheim bei Landau und bewirtschaften seitdem die dazugehörigen Rebflächen in den Lagen Ilbesheimer Kalmit, Wollmesheimer Mütterle, Ilbesheimer Rittersberg und Leinsweiler Sonnenberg.

Mit den Namen ihrer Weine weisen sie auf einen entscheidenden Faktor bei der Arbeit des Winzers hin: das Wetter. Regen, Wind, Sonne, Hitze und Kälte haben Auswirkungen auf Reben und Wein und können oft unberechenbar sein. Das Motto der Jungwinzer lautet: „Weine wie das Wetter“, denn so wie sich das Wetter stetig verändert, ist auch kein Jahrgang wie der andere und die Weine präsentieren sich immer wieder neu.

Preis: 7,30 €
Bezugsquelle: www.weingutsturm.de

Schlagworte

Ausgabe 02/2022

Der Südpfälzer Johannes Jülg im Portrait // Erntebericht 2021 // Meiningers Deutscher Pinot-Preis
Ausgabe 2/2022

Themen der Ausgabe

Heißes für kalte Tage

... damit starten wir ins neue Jahr: Unsere vegetarische Bouillon mit Perldinkel & Riesencroûtons ist an nasskalten Wintertagen genau das richtige Gericht. Sommelier Silvio Nitzsche hat dazu die passende Cuvée aus Blauem Zweigelt und Blauem Wildbacher gefunden.
»»Hier geht es zu Rezept & Weintipp 

Franken: Alles neu?

Vom Pét Nat bis hin zum hochfiligranen Tröpfchen: Frankens Winzer haben neben Silvaner und Co. so einiges zu bieten. Glauben Sie nicht? Wir haben verschiedene Winzer besucht, ihre Weine verkostet, und unsere Vorurteile schnell über Bord geworfen. »»Hier geht es zu unseren ausgewählten Weintipps

Kein Jahr für schwache Nerven

Frost, Hagel, Starkregen …  2021 war kein einfaches Weinjahr. Wie die Winzer weltweit mit den Herausforderungen umgingen und welche Länder schließlich von einer erfolgreichen Weinlese berichten konnten, lesen Sie in unserem Erntebericht.