Borco schließe eigenen Angaben zufolge die Transformation im Finanzbereich mit der Ernennung von Timo Schaper zum Chief Financial Officer zum 01. Januar 2022 ab. (Foto: Borco)
Borco schließe eigenen Angaben zufolge die Transformation im Finanzbereich mit der Ernennung von Timo Schaper zum Chief Financial Officer zum 01. Januar 2022 ab. (Foto: Borco)

Timo Schaper nun "Finanzminister" bei Borco

Timo Schaper wird ab Januar 2022 als Chief Financial Officer (CFO) maßgeblich die Fachbereiche Controlling und Buchhaltung des in Hamburg ansässigen Spirituosenunternehmens Borco-Marken-Import leiten.

Zuvor wurde diese Aufgabe seit September 2020 von Bodo-Joachim Wendenburg in seiner Rolle als CTO, gab das Spirituosenunternehmen bekannt. Im Rahmen dieser neuen personellen Finanzstruktur soll Christoph Maaß als Finance Director an Timo Schaper berichten.

„In den letzten zwei Jahren hat Timo Schaper maßgeblich dazu beigetragen, Strukturen und Prozesse vor dem Hintergrund unserer Unternehmensziele und Transformationsprozesse zu optimieren und auszubauen. Mit der Ernennung von Timo Schaper zum CFO können wir unseren Finanzbereich stärken und damit wichtige Themen weiter konsequent voranbringen. Dank seiner langjährigen Branchenerfahrung und seiner Entschlossenheit, BORCO nachhaltig weiterzuentwickeln, wird er diese Rolle hervorragend ausfüllen. Auf die weitere Zusammenarbeit freue ich mich sehr und wünsche ihm viel Erfolg“, kommentiert Markus Kohrs-Lichte, Borco CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung, die Personalie.

Der ausgebildete Betriebswirt blicke laut Borco auf umfassende Erfahrung im FMCG-Bereich zurück und habe verschiedene Positionen im Finanzbereich bei namhaften Spirituosenunternehmen, darunter Bacardi und Diageo, bekleidet. //pip

Schlagworte

GZ 17/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Christian Schindel

Anfang Juli hatte die Rhönsprudel Gruppe bekanntgegeben, dass das Unternehmen an die französische Alma Group verkauft wird. Geschäftsführer Christian Schindel legt im Gastkommentar dar, welche Gründe und Entwicklungen die Familie zu dieser Entscheidung bewogen haben. 

Titelthema: Energiekrise

Russland steht auf der Leitung: Die Getränkebranche ist besonders stark von der Energiekrise betroffen. Die Unternehmen wünschen sich von der Politik mehr Planbarkeit.

GZ-Testsieger: Energy

Beflügelt auf Platz 1: Energy-Drinks wachsen ungebremst weiter. Nach wie vor beherrschen die Platzhirsche das Geschehen im GZ-Test.