Moderne Vermouth-Varianten befeuern den Aperitif-Trend (Foto: Ludwig Schöpfer / StudioTusch)
Moderne Vermouth-Varianten befeuern den Aperitif-Trend (Foto: Ludwig Schöpfer / StudioTusch)

Laux Versol Bianco und Rosso - Vermouth mit mallorquinischen Orangen

Modern und gleichzeitig mit jahrhundertelanger Tradition: Vermouth liegt aktuell wieder vollkommen im Trend und beweist den zeitlosen Charakter des herben Weinaperitifs. Die Feinkostmanufaktur Laux in Föhren, unweit von Trier, bringt nun zwei ansprechende und aromatisch zeitgemäße Varianten auf den Markt, die sich durch ihre mediterrane Note auszeichnen.

Laux Versol basiert auf Extrakten von über 20 verschiedenen Kräutern, Blüten, Wurzeln und Gewürzen. Naturbelassene Orangenschalen von mallorquinischen Orangenplantagen im sonnenverwöhnten Tal von Sóller verleihen dem Versol die spezifische Note. Da die Plantagen zum Laux-Firmenverbund gehören, ist garantiert, dass es sich um handverlesene Orangen ohne Wachs und Konservierungsstoffe handelt.

Laux Versol Rosso

Laux Versol Rosso hebt sich durch eine spannende Kombination besonderer Aromen hervor. Der leicht bittere Geschmack des namengebenden Wermutkrauts, fruchtig-herbe Orangenschalen von mallorquinischen Plantagen und feine Gewürze wie Zimt und Kardamom begeistern als moderne Interpretation des traditionellen roten Vermouths.

Laux Versol Bianco

Beim gold-gelben Versol Bianco steht geschmacklich die sonnenverwöhnte, mallorquinische Orange im Mittelpunkt. Das nicht zu süße und fruchtige Orangenaroma harmoniert perfekt mit einer angenehmen Kräuternote. Der Vermouth schmeckt sowohl pur als Aperitif, als Dessertwein oder als Digestif auf Eis, mit Tonic als weniger starkes Mixgetränk oder begeistert als spannender Bestandteil in Longdrink oder Cocktail.

Laux Versol Rosso und Laux Versol Bianco haben einen Alkoholgehalt von 18 %Vol. und sind in der 750 ml-Flasche für 18,95 € erhältlich. Beide Varianten werden in der hauseigenen Manufaktur an der Mosel hergestellt. Zu den verwendeten Grundweinen werden leider keine Angaben gemacht.

www.laux-deli.de

fizzz 07/2022

Frank Klix, PURiNO, fotografiert von Sabrina Weniger

Themen der Ausgabe

Frank Klix, PURiNO

Mit seiner PURiNO-Gruppe betreibt Frank Klix elf Restaurants, deren Franchisenehmer aus dem Familien- und Freundeskreis stammen. Eine neue Philosophie, die Digitalisierung als Mittel zum Zweck für mehr Persönlichkeit sieht, treibt ihn an. Mit der PURiNO Soulkitchen entwickelt er nun ein Best-of seiner gastronomischen Ideen.

Cityspecial New York

Wer setzt nach dem Corona-Crash heute Akzente in der Gastro-Szene New Yorks? Welche Konzepte und Macher sind angesagt?

Eco Spirits

Weniger Glas, mehr Nachhaltigkeit. Wie Ecospirits, das neue Kreislauf-System für Bar-Spirituosen, funktioniert.