Der Auftakt der Reserve-Serie ist limitiert auf 10,000 Flaschen (Foto: Lambay)
Der Auftakt der Reserve-Serie ist limitiert auf 10,000 Flaschen (Foto: Lambay)

Lambay Irish Whiskey startet neue Reserve Cask Series

Das kleine Inselparadies Lambay an der irischen Ostküste ist nicht nur die Heimat der drolligen Papageientaucher „Puffins“, sondern auch der Ursprungsort des gleichnamigen Whiskeys. Umgeben von salziger Meeresbrise und wechselnden Gezeiten vereinen sich auf dem grünen Inseljuwel jahrhundertealte irische Whiskeykultur und fünf Generationen alte Destillationskunst des französischen Cognac Hauses Camus.

Auf Lambay Island befindet sich auch das Lagerhaus, der Sea Cask Room, in dem die Cognacfässer aus Eiche dem reichhaltigen Meeres-Mikroklima ausgesetzt sind. Auf der Insel herrschen maritime Bedingungen mit einer Meeresgischt, die salzig ist mit Jod- und Algennoten und Lambay Single Malt mit einzigartigen Geschmacksprofilen anreichert.

Lambay Whiskey freut sich, die Einführung einer neuen dreiteiligen Sammler Edition an Single Malts, der Reserve Cask Serie, bekannt zu geben. Lambay Whiskey Single Malt - Batch 01 ist der erste Schritt auf dieser neuen Geschmacksreise, die erste Charge der Serie, limitiert auf 10.000 Flaschen. Batch 02 wird Ende 2022 präsentiert und Batch 03 Ende nächsten Jahres in 2023.

"Diese Serie soll unseren Whiskey-Fans die Möglichkeit geben, die unglaubliche Aromen-Vielfalt der Fassabfüllungen zu probieren. Unser erster Lambay Single Malt, der 2018 auf den Markt kam, war ein großer Erfolg und hat mit seinen blumigen, tropischen Noten und anhaltender Süße neue Whiskytrinker für Lambay begeistert", so Sabine Sheehan - Global Brand Ambassadeur Lambay Whiskey.

Die limitierte Reserve Cask Serie wird mit drei sehr unterschiedlichen Fassabfüllungen dem bisherigen traditionell süßen, blumigen und weichen Profil ein kantigeres Profil mit Noten aus Eiche, Tabak, Salz und Torf entgegensetzen. Lambay Whiskey Single Malt - Batch 01 ist kein gewöhnlicher Single Malt, denn er ist dreifach destilliert, in Bourbon-Fässern gereift und in den für Lambay Whiskey typischen französischen Camus-Cognac-Fässern veredelt.

Batch 01 liegt sowohl in First-Fill- als auch Second-Fill-Cognac-Fässern, die ein intensiveres Mundgefühl mit würzigen Noten von Tabak und Pfeffer auf der Zunge erzeugen mit leichter Salzigkeit, weich rauchig und einem lang anhaltenden Abgang, der die reichen Eichen- und Kräuternoten ausgleicht. Vor der Abfüllung wird als letzter Schliff das inseleigene Trinity Well Wasser hinzugefügt, um diesen köstlichen, dreifach destillierten irischen Whiskey zu perfektionieren.

Verkostungsnotizen

Farbe: Eichenbraun
Aroma: Eiche, leichter Rauch, Kräuter und Tabak
Geschmack: Reichhaltiges Mundgefühl mit Noten von Eiche und Tabak,
entwickelt sich zu Gewürzen wie schwarzem Pfeffer, Salz und sehr leichten rauchigen Noten
Abgang: Reichhaltige Eiche und Pfeffer mit anhaltenden Kräuternoten und Salz

www.vranken-pommery-shop.de

fizzz 12/2022

Themen der Ausgabe

Matthias Schneider & Remo Gianfrancesco, Frankfurt

Mit der „Cloud Eatery“ haben Matthias Schneider und Remo Gianfrancesco ein fortschrittliches Ghost-Kitchen-Konzept aus der Taufe gehoben. Die Krise der Betriebsgastronomie könnte ihnen den Weg nach oben ebnen.

City Special Toronto

Kanadas wirtschaftliches Epizentrum mausert sich auch kulinarisch zu einer echten Trendmetropole.

Mitarbeiterbeteiligung

Transparenz und Teilhabe entwickeln sich zu wichtigen Faktoren im Wettbewerb um Gastro-Talente.