Beverbach Cold Brew – Whiskey trifft Coffee Liqueur trifft Rea Garvey
Beverbach Cold Brew – Whiskey trifft Coffee Liqueur trifft Rea Garvey

Beverbach Cold Brew – Whiskey trifft Coffee Liqueur trifft Rea Garvey

Die deutsche Whiskey-Marke Beverbach bringt einen Whiskey-Liqueur in Kooperation mit Rea Garvey auf den Markt. In der Zusammenarbeit vereinen sich die Kultur der Hardenberg Distillery mit den Werten des irischen Musikers zu einem gemeinsamen Genussabenteuer. Neben gutem Geschmack steht auch ein nachhaltiges Projekt im Fokus: Durch den Verkauf der neuen Rea Garvey Edition "Beverbach Cold Brew – Whiskey X Coffee Liqueur" wird die Aufforstung in der Region vorangetrieben.

Nach dem Vorbild irischer Whiskeys, die nach dem Prinzip „Grain to Glass“ hergestellt werden, verwendet Beverbach Zutaten aus der Region. Wasser aus dem nahe liegenden Beverbach und Getreide aus der Umgebung sind die Basis. Für die Rea Garvey Edition von Beverbach Cold Brew – Whiskey X Coffee Liqueur geht die Hardenberg Distillery noch einen Schritt weiter: „Seit kurzem beziehen wir den Kaffee über unsere Partner-Rösterei aus direktem Handel mit den Kaffeefarmen“, erklärt Carl Graf von Hardenberg, Geschäftsleitung der Hardenberg-Wilthen AG. „Wir wollen mit Rea einen positiven Unterschied machen. Daher unterstützen wir mit der Zusammenarbeit die Aufforstung der Wälder in unserer Region. Pro verkaufte Flasche wird ein Baum gepflanzt.“

Ein vollmundiger, harmonischer Liqueur aus samtigem Whiskey trifft auf 100% Cold Brew Coffee, der für ein besonders harmonisches Aromenprofil schonend kalt gezogen wird. Im Geschmack überzeugen Noten von Vanille und dunkler Schokolade. Perfekt serviert wird Beverbach Cold Brew pur auf einem klaren Eiswürfel im Whiskey-Tumbler.

Genussmensch Rea Garvey empfiehlt außerdem den Signature Drink „Reagroni“:
3 cl Beverbach Cold Brew – Whiskey X Coffee Liqueur
1,5 cl Campari
1,5 cl weißer Wermut
3 cl Cold Brew Coffee

Alle Zutaten mit Eis in einem Glas kalt rühren. Anschließend in einen Tumbler auf Eis abseihen und
mit einer Orangenzeste garnieren.

hardenbergdistillery.com/reagarvey/

fizzz 08/2022

Themen der Ausgabe

Anja Hirschberger, München

Selbstbewusst geht Anja Hirschberger, älteste Tochter der „Hans im Glück“-Gründer Gunilla und Thomas Hirschberger, ihren Weg in der Gastro-Branche. Der große Name war dabei nicht nur von Vorteil.

City-Special: Werksviertel München

Eine unschlagbare Vielfalt an Gastronomie-Objekten macht den ehemaligen Industriestandort in Münchens Osten zum Must See mit nach wie vor gewaltigem Potential für die zukünftige Entwicklung.

Digitalisierung

Die Gastro- und Digitalisierungsexperten Erich Nagl und Jochen Stähler im Doppelinterview über den Weg durchs Dickicht und das "New Normal" von morgen.
Plus: Digitaler Support mit den neuesten Technik-Lösungen