Jin-Ju Bieh ist zur Personalchefin von Brown-Forman Deutschland ernannt worden. (Foto: Brown-Forman)
Jin-Ju Bieh ist zur Personalchefin von Brown-Forman Deutschland ernannt worden. (Foto: Brown-Forman)

Jin-Ju Biehl rekrutiert für Brown-Forman Deutschland

Seit Beginn 2023 ist mit Jin-Ju Biehl die Position der Human-Ressources-Direktorin bei Brown-Forman Deutschland aus den eigenen Reihen neu besetzt worden, meldet der Spirituosenhersteller.

Sie soll nach Unternehmensangaben die Verantwortung als Personalchefin für den deutschen Markt vom bisherigen Stelleninhaber Alejandro Barrios Villela übernehmen. Dieser wechsele zeitgleich innerhalb der globalen Brown-Forman Organisation in die Rolle des HR Direktors für Developing Europe & Iberia, heißt es. 

„Unser Geschäftsleitungsteam heißt Jin-Ju herzlich willkommen. Gleichzeitig danken wir
Alejandro für sein Engagement, mit dem er zusammen mit seinem Team in den
zurückliegenden, herausfordernden Zeiten maßgeblich zur Stabilität und damit zum
langfristigen Wachstum unserer Organisation beigetragen hat. Wir freuen uns sehr, die von
Alejandro und seinem Team erfolgreich begonnene Umsetzung unserer globalen Diversity &
Inclusion Strategie in Deutschland in die Hände von Jin-Ju übergeben zu können. Wir sind
überzeugt, dass sie in ihrer neuen Rolle mit ihrem vertrauensvollen Führungsstil unsere
wertschätzende Unternehmenskultur bereichern und erfolgreich weiterentwickeln wird“, so
Yiannis Pafilis, Geschäftsführer Brown-Forman Deutschland, Tschechien, Polen, Europe
Commercial Strategy.

Jin-Ju Biehl startete laut Brown-Forman ihre Karriere bei Brown-Forman Deutschland im Oktober 2019 als HR-Managerin. Sie blicke auf eine über 20-jährige Laufbahn im Personalwesen zurück, die sie bei Unilever begann und bei NXP Germany, der Adidas Group und AstraZeneca fortsetzte, bevor sie ins Brown-Forman Deutschland Team kam. Alejandro Barrios Villela sei nach Unternehmensangaben seit mehr als 12 Jahren für Brown-Forman tätig und verantwortete seit August 2020 die Position des HR-Direktors Brown-Forman Deutschland und Tschechien. Mit seinem Wechsel setze er seine internationale Karriere bei Brown-Forman fort, heißt es. //pip

GZ 01-02/23

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Prof. Dr. Michael Hüther

"Inflation von 7 Prozent": Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft prognostiziert, dass die Energiepreise die Inflation in Deutschland nach wie vor treiben und die Inflation auch im Jahr 2023 weiter hoch bleiben wird. Aber es gibt berechtigte Hoffnung laut Hüther: Trotz der erhöhten Preise scheint die Nachfrage nach Lebensmitteln
und Getränken als Grundbedürfnisse relativ stabil zu sein. 

Aktuelles Interview: André Weltz

"Potenzial zum Top-4-Lieferant": Der Vorstandsvorsitzende des Badischen Winzerkellers sieht viele Stärken in der Genossenschaft. Wie der 53-Jährige aber sein Ziel zwischen internem Kostendruck, mangelnder Deckungsbeitragsstärke und hoher
Produktkomplexität trotzdem erreichen will, erklärt er im Gespräch mit der Getränke Zeitung.

GZ-Verkaufshits 2022 - der Getränke-Einzelhandel hat entschieden

Gevotet, gewichtet, gewonnen: Wie in jedem Jahr hat die GETRÄNKE ZEITUNG ihre große Handelsumfrage gestartet, bei der im Jahr 2022 erneut alle Händler vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, von der Gefako/Gedig sowie von Team Beverage die besten Neuheiten und Marken des Jahres anhand ihrer Absatzstatistiken gewählt haben. In Summe beteiligten sich rund 4.500 Getränkefachmärkte an der Erhebung.