Günther Rauner ist nun zum Mitglied der Geschäftsführung der gesamten Amber Beverage Group ernannt worden. (Foto: Amber Beverage)
Günther Rauner ist nun zum Mitglied der Geschäftsführung der gesamten Amber Beverage Group ernannt worden. (Foto: Amber Beverage)

Amber Beverage befördert Günther Rauner

Günther Rauner übernimmt bei Amber Beverage (ABG) ab Oktober die neue Rolle des "Commercial Excellence Director Owned Route-To-Market". Außerdem ist Rauner zum Mitglied der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe ernannt worden. Seine Position als Geschäftsführer von Amber Beverage Deutschland füllt der Spirituosen-Experte weiterhin aus. 

Wie es laut Amber Beverage heißt, soll er zusammen mit den nationalen Teams die Umsetzung der Excellent-Distribution-Standards in den neu erworbenen Unternehmen der Unternehmensgruppe leiten und an der Bereicherung des ORTM-Markenportfolios arbeiten. Heißt: Rauner soll neue Markeneigentümer akquirieren und eine breitere und engere Zusammenarbeit mit den bestehenden schaffen, indem er neue Synergien schöpft.

Rauner soll nach Unternehmensangaben auch für die globale ORTM-Expansion der ABG verantwortlich sein, was die Erschließung neuer Märkte und neuer ORTM-Akquisitionen im Einklang mit der ABG-Strategie mit sich bringen soll. Von nun an sollen Amber Beverage UK und Amber Beverage Austria direkt an Rauner berichten. 

Günther Rauner, der seit November 2021 bei Amber Beverage tätig ist, habe sich laut CEO Jekaterina Stuģe als "wertvoller Aktivposten erwiesen, nicht nur für unsere Expansion in Deutschland, sondern für das gesamte ABG-Managementteam". Er biete eine globale Vision und strategische Perspektiven für die Getränkeindustrie, was für das Wachstum der ABG und die Erzielung von Synergien durch die Zusammenarbeit innerhalb einer globalen Organisation von entscheidender Bedeutung sein wird.

Günther Rauner sagt: "Unsere weltweiten Unternehmen haben hervorragende Arbeit geleistet, um auf ihren jeweiligen Märkten führende Vertriebsunternehmen zu werden. Wenn wir dieselben Werte, Vertriebs- und Ausführungsprinzipien teilen, können wir eine gemeinsame Plattform aufbauen, die sicherstellt, dass unsere vertretenen Marken gut positioniert sind, um unseren Kunden und Verbrauchern weltweit das beste Erlebnis zu bieten. Wir sind auf einem guten Weg, die attraktivste Vertriebslösung in den Märkten zu werden, in denen wir konkurrieren." //pip

GZ 24/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Peter Laux

Peter Laux, Managing Director der Messer Industriegase GmbH, erklärt, wie das Unternehmen durch alternative Verfahren unabhängiger von der Düngemittelproduktion werden will. 

Aktuelles Interview: Raymond Sahm

Raymond Sahm, geschäftsführender Gesellschafter von Rastal, sieht sein Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen. Dank einer neuen betriebswirtschaftlichen Grundlage und erheblichen Innovationen im digitalen Bereich sieht er Rastal für die Zukunft gut aufgestellt.

Titelthema: Stand CO2-Mangel

Nicht sehr prickelnd: CO2 ist weiterhin ein rares Gut. Einzig eine Erhöhung der Düngemittelproduktion scheint die Lage kitten zu können. Die EU ist dran.