Neben Sirup soll auch Saucen sowie Fruchtpürees ab dem zweiten Quartal 2023 erhältlich sein. (Foto: BSC)
Neben Sirup soll auch Saucen sowie Fruchtpürees ab dem zweiten Quartal 2023 erhältlich sein. (Foto: BSC)

BSC steigt in den Markt von Premium-Sirups ein

Das Bremer Spirituosen Contor (BSC) wird Exklusivimporteur des französischen Premium-Sirups von 1883 Maison Routin.

Die französische Marke 1883 steht laut BSC für authentischen, intensiven und unverfälschten Sirup aus den französischen Alpen – und das seit 140 Jahren. 

Mit dem Vertrieb von Sirup betritt die Exklusivmarkenabteilung des Bremer Spirituosen Contors nach eigenen Angaben Neuland. „Wir freuen uns auf die Herausforderung und die spannenden Synergien und vielfältigen Möglichkeiten mit den verschiedenen Spirituosen unseres Portfolios.“ Auch sollen Coffee Shops, Bäckereien und Eisdielen langfristig für 1883 gewonnen werden. „Wir sehen hier ein enormes Potenzial und freuen uns im Bereich unserer Exklusivmarken in den Sirup-Markt in Deutschland einzusteigen“ so die Geschäftsführer der Bremer Spirituosen Contor GmbH.

Die Produkte von 1883 werden nach BSC-Angaben mit reinem Wasser aus den französischen Alpen, 100 Prozent Rohrzucker und ausgewählten Fruchtsäften hergestellt. Mit mehr als 120 verschiedenen Sorten, die in der Glas- und zum Teil in der PET-Flasche erhältlich sind, setze das Unternehmen hohe Maßstäbe. Dabei immer im Fokus: Authentische und intensive Aromen sowie die Suche nach den nächsten Trends und Innovationen. //pip

Schlagworte

GZ 01-02/23

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Prof. Dr. Michael Hüther

"Inflation von 7 Prozent": Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft prognostiziert, dass die Energiepreise die Inflation in Deutschland nach wie vor treiben und die Inflation auch im Jahr 2023 weiter hoch bleiben wird. Aber es gibt berechtigte Hoffnung laut Hüther: Trotz der erhöhten Preise scheint die Nachfrage nach Lebensmitteln
und Getränken als Grundbedürfnisse relativ stabil zu sein. 

Aktuelles Interview: André Weltz

"Potenzial zum Top-4-Lieferant": Der Vorstandsvorsitzende des Badischen Winzerkellers sieht viele Stärken in der Genossenschaft. Wie der 53-Jährige aber sein Ziel zwischen internem Kostendruck, mangelnder Deckungsbeitragsstärke und hoher
Produktkomplexität trotzdem erreichen will, erklärt er im Gespräch mit der Getränke Zeitung.

GZ-Verkaufshits 2022 - der Getränke-Einzelhandel hat entschieden

Gevotet, gewichtet, gewonnen: Wie in jedem Jahr hat die GETRÄNKE ZEITUNG ihre große Handelsumfrage gestartet, bei der im Jahr 2022 erneut alle Händler vom Einkaufsring der Deutschen Getränkemärkte, von der Gefako/Gedig sowie von Team Beverage die besten Neuheiten und Marken des Jahres anhand ihrer Absatzstatistiken gewählt haben. In Summe beteiligten sich rund 4.500 Getränkefachmärkte an der Erhebung.