Günther Rauner, Geschäftsführer Amber Beverage Germany, sieht sich mit seinem Spirituosen-Portfolio und der Vertriebsvereinbarung mit Diversa Spezialitätenabsolut marktkonform aufgestellt. (Foto: ABG)
Günther Rauner, Geschäftsführer Amber Beverage Germany, sieht sich mit seinem Spirituosen-Portfolio und der Vertriebsvereinbarung mit Diversa Spezialitätenabsolut marktkonform aufgestellt. (Foto: ABG)

Amber dockt bei Underberg an

Nach der Gründung einer eigenen Vertriebsgesellschaft im November 2021 hat das globale Spirituosenunternehmen Amber Beverage Group (ABG) eine Vertriebsvereinbarung mit der Underberg-Tochter, Diversa Spezialitäten, unterzeichnet.

Ziel sei es, das Kernportfolio von ABG auf dem deutschen Markt zu launchen, heißt es aus Unternehmenskreisen. Der Fokus liege insbesondere auf der Entwicklung der Marken Tambovskaya Vodka, Rooster Rojo sowie KAH Tequila und Cross Keys Gin.

"Ich freue mich über die Möglichkeit mit einem Top-Partner der Spirituosenbranche zusammenzuarbeiten, der sowohl eine nachweisliche Erfolgsbilanz vorweisen kann und, was fast noch wichtiger ist, mit einer Organisation ausgestattet ist, die auf Wachstum ausgelegt ist", sagt Günther R. Rauner, Geschäftsführer von Amber Beverage Deutschland. 
Die Möglichkeiten und der Moment des Markteintritts seien ideal, und gemeinsam mit dem motivierten Team der Diversa wolle man dem Handel wie auch der Gastronomie seine hochinteressanten "Marken mit großem Wachstums-Potential und attraktiver Marge" anbieten, so Rauner. 

Thomas Mempel, Geschäftsführer von Diversa Spezialitäten und Mitglied des Vorstands der Semper Idem Underberg AG, kommentiert: "Wir sind überzeugt, dass der in Lettland produzierte Tambovskaya Vodka in unserem Sortiment innerhalb kürzester Zeit eine tragende Rolle bekommt, und Marken wie Cross Keys Gin und Rooster Rojo unser Sortiment nachhaltig bereichern werden."

Günther Rauner ergänzt: "Deutschland ist der größte Spirituosenmarkt in der Europäischen Union. Das Portfolio von Amber Beverage Germany passt perfekt zu den aktuellen Markttrends, da alle drei Spirituosenkategorien - Wodka, Tequila und Gin – langfristig auf Wachstumskurs sind."

Im November 2021 gab das globale Spirituosenunternehmen Amber Beverage Group (ABG) seine Expansion nach Deutschland, Europas größtem Markt für alkoholische Getränke, durch die Gründung eines neuen Unternehmens - Amber Beverage Germany - bekannt. Das Portfolio von Amber Beverage Germany besteht unter anderem aus Tambovskaya Vodka, Rooster Rojo und KAH-Tequila sowie Cross Keys Gin.//pip

GZ 13/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 13/2022 (Foto: Marco Kleebauer)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.