Liköre sind Spirituosen, die einen Mindestzuckergehalt von 100 Gramm pro Liter aufweisen und außerdem aromatisierende Stoffe, Pflanzen- und Fruchtauszüge, Fruchtsäfte oder ätherische Öle enthalten. Statt mit Zucker dürfen sie beispielsweise auch mit Honig oder Kandis gesüßt werden. Je nach Zutaten unterscheidet man zwischen Kräuter-, Gewürz- und Bitterlikören, Fruchtlikören (aus Fruchtsaft hergestellt), Fruchtaromalikören (aus Früchten oder Fruchtteilen), Cremes, Emulsionslikören (dickflüssig und gehaltvoll) und Whisk(e)ylikören. Auch der Alkoholgehalt ist sehr unterschiedlich, er variiert zwischen 20 und über 35 %vol.

Die Berentzen-Gruppe führt unter der Marke Berentzen drei gänzlich neue Likörvarianten in den Markt ein. 

Die Welt der Liköre ist riesig. So riesig, dass der ISW sie in zwei Themenfelder unterteilte und sich in der Februar-Verkostung zunächst auf Kräuter-, Bitter-, Sahne- und Gewürzliköre fokussierte. Wir präsentieren unsere Top 10 des ISW Likör-Tastings!

Die fizzz-Leser haben abgestimmt — das sind die erfolgreichsten Spirituosen-Marken der Trend-Gastronomie 2020. Part II.

64 Liköre mit Gold und Silber ausgezeichnet / Destillerie Lantenhammer mit zwei Sonderpreisen ausgezeichnet