Brandy ist die englische Bezeichnung für Branntwein, unter der hierzulande meist Weinbrand aus dem Ausland in den Handel kommt. Bekannte Brandys kommen u.a. aus Italien, Spanien, Frankreich und Griechenland.

Das bereits fertige Hauptprodukt Cardenal Mendoza Clásico – durchschnittlich 15 Jahre in ehemaligen Sherry-Fässern gereift – wird zusätzlich in Fässern gereift, die mit Reben der eigenen Weinberge ausgebrannt wurden.

Der Super-Premium-Brandy des andalusischen Familienunternehmens durchläuft ein beispielloses 16-stufiges Criadera- und Solera-Verfahren.

Im Mai waren wir zu Gast bei González Byass im andalusischen Jerez de la Frontera und konnten besondere Eindrücke aus dem Herzen des Sherry-Dreiecks sammeln. Den Höhepunkt bildete das globale Finale der Tio Pepe Challenge, bei dem die nationalen Sieger aus über 20 Ländern gegeneinander antraten.

César Sánchez Moral, bisher CEO von Barón de Ley, wird ab 2023 neuer Geschäftsführer von González Byass. Er folgt damit auf Jorge A. Grosse, der seine Amtszeit zum Dezember beenden wird.

Seit März dieses Jahres vertreibt die Bimmerle-Tochter Black Pan Drinks exklusiv den Bio-Brandy des Rüdesheimer Start-Ups Artwerk. Die neue Kooperation umfasst den On-Trade-Vertrieb in Deutschland, heißt es.

Borco-Marken-Import und der spanische Brandy- und Sherry-Hersteller Williams & Humbert werden ihre Zusammenarbeit Ende Dezember 2021 beenden.

Die fizzz-Leser haben abgestimmt — das sind die erfolgreichsten Spirituosen-Marken der Trend-Gastronomie 2020.