ISW Mai Tasting: Aperitivos und alkoholfreie Destillate 2021

Mit Leichtigkeit in den Sommer: ISW prämiert die besten Aperitivos, Vermouths und alkoholfreien Destillate / Bodega Lustau brilliert mit Vermouth / Asbach kann auch Aperitif / Non-Alcoholic-Spirits überzeugen    

Der Sommer kann kommen, denn dank der Mai-Verkostung des renommierten Meininger‘s International Spirits Award ISW lässt sich nun zielsicher durch die Welt der Aperitifs, Vermouths sowie die noch recht neuen Gefilde der alkoholfreien Destillate navigieren. Rund 120 verschiedene Produkte landeten bei der Verkostung in den Gläsern der Jury, welche auf Grundlage des bewährten Schemas des ISW die Produkte verkostete, beurteilte und zudem sensorisch detailliert beschrieb. 

Das abwechslungsreiche Tasting bestätigte dabei Trends, die sich bereits in den vergangenen Jahren abzeichneten: Großartige Vermouths und Bitter-Aperitifs sind längst keine rein südeuropäische Domäne mehr und im Fahrwasser des anhaltenden Gin-Hypes entstehen erfrischend viele hocharomatische, stabile und abwechslungsreiche Alternativen, die ihr alkoholfreies Genussversprechen überzeugend einlösen. Insgesamt 18 Gold- und 18 Silbermedaillen vergab die Jury, bestehend aus Spirituosenexperten, Destillateuren und Bar-Profis, daher an die eingereichten Produkte, von denen vier zudem mit einer Sonderprämierung für herausragende Qualität in ihrer jeweiligen Kategorie bedacht wurden.

Alkoholfreies Destillat des Jahres 2021: Laori Juniper No. 01

Das volle Aroma eines klassischen, wacholderorientierten Gins – und das ganz ohne Alkohol? Wie gut das zusammengehen kann, beweist der goldprämierte Laori Juniper No. 01. Gin-typische Botanicals wie Wacholder, Rosmarin und Kardamom, einzeln im Wasserdampf destilliert und fabelhaft kombiniert liefern hier eine alkoholfreie Benchmark, die das Attribut „Gin-Alternative“ fast schon sprengt. Denn: Wer so performt, steht für sich selbst.

Vermouth des Jahres 2021: Lustau Vermut Rosé

In Sachen Sherry ist die Bodega Lustau eine Legende und auch beim Thema Vermouth macht den Spaniern so schnell keiner etwas vor. Seit 2019 beim ISW durchgehend mit Gold prämiert – für alle ihre Qualitäten übrigens – führte auch 2021 am Lustau Vermut Rosé kein Weg vorbei. Allerdings setzte er sich nur haarscharf gegen die rote und weiße Konkurrenz durch, die jedoch aus dem gleichen Hause stammt. Dreimal ISW-Gold und einmal Vermouth des Jahres lautet die stolze Bilanz der Bodega Lustau im Jahre 2021, welche die Messlatte für die Zukunft damit noch ein wenig höher gehängt hat.

Aperitif des Jahres 2021 national: Hugo Asbach Aperitif Rosé

Auch in Deutschland versteht man sich mittlerweile auf die Kunst des gepflegten Aperitifs. Wie gut, dass beweist mit fast 130 Jahren Wein- und Destillationserfahrung im Rücken nun das Traditionshaus Asbach, das mit dem Hugo Asbach Aperitif Rosé neben einer Goldmedaille auch diesen Sonderpreis abräumt. Rosé-Weine aus der Rhein-Region kombiniert mit den eigenen Weinbränden und Kräutern wie Wermut und Holunderblüten-Extrakt – so geht deutscher Aperitif auf internationalem Top-Niveau. 

Aperitif des Jahres 2021 international: Nonino Aperitivo Botanical Drink

Der Name Nonino steht nicht nur für herausragenden Grappa aus dem Friaul, sondern ebenso für hervorragende Obstbrände, Liköre und Aperitivos. Das beweist der auf Basis von Tresterbrand hergestellte und mit ISW-Gold ausgezeichnete Aperitivo Botanical Drink eindrucksvoll. Er begeistert mit frischen, zitrisch-floralen und leicht fruchtigen Noten sowie einer ausgewogenen Bittere. 100 Prozent natürlich und mit ebenso großer Sicherheit eine hervorragende Wahl für die sonnigen Momente im Leben.

 

„Aperitif ist der Top-Trend der Stunde und unser Tasting hat hier wieder Großartiges zu Tage gefördert. Zwar hat der ISW gezeigt, dass sich Länder wie Spanien, Frankreich und Italien auf ihre Tradition und ihr tradiertes Wissen stets verlassen können. Doch das, was hierzulande in Sachen Vermouth und Aperitif nachwächst, ist nicht nur stilistisch spannend, sondern vor allem qualitativ enorm erfrischend“, zieht Verkostungsleiter Christian Wolf ein begeistertes Fazit und fügt hinzu: „Manchmal ist es fast so, als würde man Kindern beim Laufen lernen zusehen. Vor gut zwei Jahren galt bei vielen alkoholfreien Destillaten noch das Trial-and-Error-Prinzip. Jetzt haben wir aber wieder einmal gesehen, wie lern- und entwicklungsfreudig Destillateure sein können, denn Non-Alcoholic-Spirits sind ihren Kinderschuhen entwachsen, performen stabil und aromatisch äußert ansprechend. Da eröffnet sich gerade eine ganz neue, aufregende Welt.“

Die nächste Themenverkostung findet Ende Juni statt, wenn die Jury erstmals in der Geschichte des ISW das Feld der pur verkosteten Spirituose verlässt und sich dem Gin & Tonic widmen wird. Wie entwickeln sich verschiedene Gins in unterschiedlichen Tonic-Varianten und welche Kombinationen verdienen den Titel „Perfect Match“? Im Juni verraten wir es Ihnen!

Eine Übersicht über alle Medaillengewinner der Mai-Verkostung finden Sie hier: www.meininger.de/spirituosen/verkostungen/international-spirits-award/e…

 

Über Meininger’s International Spirits Award ISW
Der internationale Spirituosen-Wettbewerb wurde vor 18 Jahren vom Meininger Verlag ins Leben gerufen. Bis 2020 versammelten sich einmal im Jahr Spirituosenexperten aus der ganzen Welt in Neustadt an der Weinstraße, um Spirituosen aller Art aus der ganzen Welt zu verkosten und zu bewerten. Mit der Neuausrichtung auf ein monatliches, themenspezifisches Verkostungsformat garantiert der Wettbewerb eine noch detailliertere und nun ganz gezielt auf spezielle Spirituosenkategorien eingehende Verkostung und Beurteilung der eingereichten Spirituosen durch eine ausgewiesene Expertenjury.

Meininger‘s International Spirits Award ISW gehört heute zu den bedeutendsten Spirituosenwettbewerben der Welt. Der Wettbewerb setzt mit seiner Verkostungsmethodik neue Maßstäbe im Bereich der Spirituosenbewertung. Basierend auf dem internationalen 100-Punkte-Schema werden die Spirituosen nicht vergleichend, sondern einzeln nach Aussehen, Geruch und Geschmack von einer Expertenjury ohne Kenntnis des Herstellers bewertet. Zusätzlich beschreibt der Wettbewerb jede verkostete Spirituose sensorisch in den für die jeweilige Wettbewerbskategorie typischen Aromen und Attributen. Hieraus wird ein für den Destillateuren und Konsumenten verständliches und nachvollziehbares Aromadiagramm erstellt, das einen ersten Eindruck über den Geschmack der Spirituose vermittelt.

Der 1903 in Neustadt an der Weinstraße gegründete Meininger Verlag ist einer der ältesten deutschen Fachverlage. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Wein- und Spirituosenbranche spezialisiert. International hat sich der Meininger Verlag einen erfolgreichen Namen gemacht mit dem Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI. Neben bekannten Fachzeitschriften veranstaltet das Medienunternehmen Messen, Branchenveranstaltungen sowie Fachkongresse. Zum Portfolio des Meininger Verlags gehört auch FINEST SPIRITS in München, die Messe für Premiumspirituosen mit internationalem Festivalcharakter.

Pressekontakt:
Nicole Zeisset
Meininger Verlag GmbH
Maximilianstr. 7-15
67433 Neustadt
Tel.: 06321 89 08 94
E-Mail: [email protected]
Internet: www.spirituosen-wettbewerb.de; www.meininger.de

Anhang Size
Pressemeldung (Word) 63.83 KB
Pressemeldung (PDF) 146.81 KB

Pressebilder

Die besten Aperitivos und alkoholfreien Destillate