ISW Juli Tasting: Ergebnisse

Goldene Aussichten für die Spirituosenvielfalt beim ISW / Die Sieger aus den Kategorien Whisk(e)y, Rum, Wodka, Korn und Aquavit beim Juli-Tasting 2022

Bei sommerlichen Temperaturen von fast 40 Grad gab sich die Jury aus internationalen Spirituosenexperten in den klimatisierten Verkostungshallen des Meininger Verlags die Ehre, um sich den Königsdisziplinen Whisk(e)y, Rum, Wodka, Korn und einigen weiteren Spirituosenkategorien zu widmen. Über 600 Produkte wurden an zwei Tagen gewohnt blind verkostet und bewertet. Die besten 185 konnten eine der begehrten Medaillen –  darunter 5x Großes Gold, 160x Gold und 18x Silber – erringen.

Die dritte und letzte Themenverkostung des Jahres stand beim Meininger’s International Spirits Award im Zeichen der großen Kategorien Whisk(e)y und Rum, auf die der Großteil der eingereichten Proben entfiel. In beiden Bereichen ließ sich eine beeindruckende Vielfalt konstatieren, die sich in Herkunft, Stilistik oder etwa Fass-Finishes ausdrückte. Allen gemein war hingegen ein konstant hohes Qualitätslevel. Aber auch bei weiteren Spirituosen-Gattungen wie Wodka, Korn oder Aquavit kristallisierten sich herausragende Produkte heraus, die zurecht als Benchmark für ihre Kategorie gesehen werden dürfen.

Einige der ausgezeichneten Produkte können auch auf der Finest Spirits vom 2.- 4. September 2022 verkostet werden. Die Kultmesse für Edelspirituosen findet nach pandemiebedingter Pause wieder im Münchner MVG-Museum statt. Alle Infos zu der Messe, den Ausstellern und Tickets finden Sie unter www.finest-spirits.de

Wir stellen Ihnen die Sonderauszeichnungen aus dem Juli vor:

Scotch Whisky des Jahres 2022 (Single Malt):
1770 Glasgow Single Malt Whisky – Peated – Rich & Smoky

Erst 2014 gegründet steht die Glasgow Distillery Company Pate für den anhaltenden Boom der schottischen Whiskyindustrie. Seit 1902 hatte es in der Stadt keine Destille mehr gegeben, nun wird wieder traditionell aus schottischer Gerste und weichem lokalen Wasser Whisky gebrannt. Sogar ohne Altersangabe setzt sich die rauchige Abfüllung gegen die starke Konkurrenz durch und erringt das einzige Große Gold der Scotch-Kategorie. Frische Weißeiche und PX Sherry-Fässer sorgen für die voluminöse Harmonie aus Rauch und Fruchtigkeit.

Scotch Whisky des Jahres 2022 (Blended):
Scallywag Speyside Blended Malt

Die Blended Malt Series des unabhängigen Abfüllers Douglas Laing sind wahrlich kein Geheimtipp mehr unter Whiskykennern und bereits vergangenes Jahr konnte ein Blended Malt der Reihe die Sonderauszeichnung erringen. Mit dem Scallywag brilliert in diesem Jahr das fantastische Aroma der Speyside, unter anderem mit Whiskys von Mortlach, Glenrothes oder Macallan. Würzig-süß, fruchtig mit dezenten Vanille- und Honignoten präsentiert die Abfüllung den Charakter des Nordostens in Reinform.

Irish Whiskey des Jahres 2022 (Single Malt)
Waterford The Cuvée – Irish Single Malt Whiskey

Auch Irland erlebt in den letzten Jahren ein Whiskey-Märchen und kaum eine Brennerei sticht dabei mehr heraus als Waterford; und das nicht nur wegen der ikonischen blauen Flaschen, sondern vor allem wegen des kompromisslosen Terroir-Verständnisses. Die Gerste 25 verschiedener Felder kommt beim „Cuvée“ zusammen und sorgt bei 50% vol. für eine kräftige und langanhaltende Mélange aus Schokolade, Zitrusaromen und vollem Malz.

Irish Whiskey des Jahres 2022 (Blended)
Writer’s Tears Japanese Mizunara Pot Still Irish Whiskey

Ein 9-monatiges Finish in Fässern aus der seltenen japanischen Wassereiche (Mizunara) verleiht dem Whiskey eine intensive süß-fruchtige Note, zu der sich erst über Kokosnuss nach und nach die vollmundig-würze Malznote gesellt. Die Einzelfassabfüllung des hochwertigen Blends zeigt mit 55% vol. und einer spannenden aromatischen Verbindung aus Experimentierfreude und Traditionscharakter die innovative Strahlkraft der Kategorie Irish Whiskey auf.

American Whiskey des Jahres 2022:
Bib & Tucker 6 Year Old Bourbon Whiskey

70% Mais sorgen für die Bourbon-typische milde Süße, 30% Roggen und Malz bringen Komplexität und mindestens sechs Jahre in frisch-ausgekohlten Eichenholzfässern eine angenehme Reife und Mixability. Ein Small Batch Bourbon für besondere Anlässe, der die volle Palette des Eichenholzreifung bedient und besonders im Nachklang beinahe an ein Dessert – irgendwo zwischen Pecan Pie und Maronencreme – erinnert.

Whiskey des Jahres 2022 (Deutschland):
finch German Selection by Schlumberger

Schätzungen zufolge gibt es in keinem Land mehr Whiskey-Brenner als in Deutschland: um aus dieser Masse herauszustechen, muss man qualitativ schon einiges leisten. Der Single Malt Whiskey der schwäbischen finch-Destillerie darf für diese Limited Edition ganz fünf Jahre in Rotwein- und drei Jahre in Madeira-Fässern reifen. Die intensive dunkle Farbe spiegelt sich auch im Aroma dunkler Beeren mit satter Fruchtsüße und Biskuit wider – die Fassstärke von 58,6% vol. ist angenehm eingebunden. Eine mehr als verdiente Große Goldmedaille.

Whisky des Jahres 2022 (international):
Akashi Single Malt Whisky aus Japan

Auch Whisky aus Japan ist natürlich längst kein Geheimtipp mehr und dank innovativer Destillerien kann man sich mehr und mehr vom schottischen Charakter emanzipieren. Der Akashi Single Malt von White Oak – der ersten Whisky-Brennerei Japans seit 1919 – wird jährlich nur in begrenzter Charge produziert und lagert sowohl in Ex-Bourbon als auch ausgiebig in Sherry-Fässern. Besonderes Merkmal ist die imposante florale Note von Kamillenblüten, Blütenhonig und süßem Heu.

Rum des Jahres 2022:
Equiano Rum – African-Caribbean Rum

Wenn die Rum-Legenden Richard Seale und Ian Burrell gemeinsam einen Rum kreieren, lässt das definitiv aufhören und im Falle des Equiano überzeugt auch das Ergebnis mit außerordentlicher Finesse und Komplexität. Der multikontinentale Blend vereint Melasse-Rums aus Barbados und Mauritius, die von unterschiedlichen Fasstypen (Ex-Bourbon, Limousin und Ex-Cognac) und klimatischen Bedingungen geprägt wurden. Neben der Idee begeistert aber auch die geschmackliche Harmonie dieses Joint Ventures, das hoffentlich noch lange fortwährt.

Rhum Agricole des Jahres 2022:
Rhum J.M Jardin Fruité

Die Reihe „L‘Atelier des Rhums“ der Maison J.M begeisterte bereits mit mehreren aromatischen Abfüllungen, die die Vielfalt der Insel Mauritius präsentieren. Mit dem „Jardin Fruité“ gelang nun ein wahres Meisterstück aus frischem Zuckerrohrsaft: voluminöse reife Früchte, Karamelldessert, Zitruszesten und harmonische Holzsüße lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die 24 Monate in amerikanischer und französischer Eiche geben diesem Rhum die perfekte Reife.

Rumspirituose des Jahres 2022 (aromatisiert):
Havana Club Cuban Spiced

Die Kategorie aromatisierter Rums hatte in diesem Jahr einige Überraschungen zu bieten und eine der großen Marken konnte zeigen, warum sie an der Spitze des Marktes stehen. Der Havana Club Cucan Spiced erhält durch tropische Aromen von Guave, Ananas, gerösteter Kokosnuss und verschiedenen Gewürzen einen warmen-würzigen Charakter, der von genau der richtigen Portion Süße untermalt wird.

Wodka des Jahres 2022:
Studer Swiss Gold Vodka

Zuerst fällt beim Schweizer Wodka aus der Destillerie Studer natürlich die Optik ins Auge: Das Matterhorn erhebt sich aus dem Flaschenboden und wird von Blattgold umspielt. In der Blindverkostung konnte sich der Vodka aber mit seinen inneren Werten durchsetzen. Ein weiches, sattes Mundgefühl wird von einer sanften erdigen Aromatik begleitet, die dem Vodka eine Spur von Terroir verleiht. Hier steckt Gold drin – das beweist nun auch die Goldmedaille beim ISW.

Wodka des Jahres 2022 (aromatisiert):
BrewDog Seven Day Passionfruit & Vanilla Vodka

Die Craftbier-Pioniere von BrewDog sorgen seit einiger Zeit auch mit einer wachsenden Range an Spirituosen für Aufsehen und gerade im oft belächelten Feld aromatisierter Wodkas zeigen die Schotten, was möglich ist. In der 19m hohen Column Still wird über sieben Tage hinweg der sanft-reine Wodka hergestellt und mit natürlicher Passionsfrucht und Vanille schonend aromatisiert. Die Farbe schimmert zwar nur leicht golden, unsere Jury findet aber: Großes Gold!

Korn des Jahres 2022:
Heydt Manufaktur Edition III

Drei verschiedene Fasstypen – Ex-Cognac, Sherry und Ex-Bourbon – verleihen dem Weizenkorn der Emsländer Manufaktur Heydt eine unnachahmliche Harmonie, die den milden Destillat-Charakter genauso wie den Einfluss des Holz-Trios perfekt in Szene setzt. Im norddeutschen Haselünne – sozusagen im Schatten der großen Wettbewerber von Berentzen – stellt die private Kornbrennerei Heydt Jahr um Jahr feine Brände für Liebhaber ohne Schnickschnack her. Großes Gold für große Handwerkskunst!

Aquavit des Jahres 2022:
Opland Edel Port Casks Norsk Aquavit

Mit den Abfüllungen von Opland lässt sich norwegischer Aquavit in Reinform erleben: die Basis ist ein Brand aus norwegischen Kartoffeln, Kümmel und Sherry-Fässer bestimmen die traditionelle Aromatik. Bei der Double Matured-Reihe kommen hier noch Port-Fässer hinzu, die das würzige Aroma des Aquavits abrundet und ihm eine harmonisch-fruchtige Süße verleihen. Leider läuft die Kategorie noch immer unter dem Radar, obwohl der Opland das Weltbild einiger Whiskeyliebhaber auf den Kopf zu stellen vermag.
 

Alle weiteren prämierten Produkte und Ergebnisse – unter anderem auch aus den Kategorien Sake, Tequila, Ouzo oder Cachaça – finden Sie auf der Seite des ISW unter:
www.meininger.de/spirituosen/verkostungen/international-spirits-award/ergebnisse

 

Über Meininger’s International Spirits Award ISW
Der internationale Spirituosen-Wettbewerb wurde vor 19 Jahren vom Meininger Verlag ins Leben gerufen. Meininger‘s International Spirits Award ISW gehört heute zu den bedeutendsten Spirituosenwettbewerben der Welt. Der Wettbewerb setzt mit seiner Verkostungsmethodik neue Maßstäbe im Bereich der Spirituosenbewertung. Basierend auf dem internationalen 100-Punkte-Schema werden die Spirituosen nicht vergleichend, sondern einzeln nach Aussehen, Geruch und Geschmack von einer Expertenjury ohne Kenntnis des Herstellers bewertet.

Zusätzlich beschreibt der Wettbewerb jede verkostete Spirituose sensorisch in den für die jeweilige Wettbewerbskategorie typischen Aromen und Attributen. Hieraus wird ein für den Destillateuren und Konsumenten verständliches und nachvollziehbares Aromadiagramm erstellt, das einen ersten Eindruck über den Geschmack der Spirituose vermittelt.

Der 1903 in Neustadt an der Weinstraße gegründete Meininger Verlag ist einer der ältesten deutschen Fachverlage. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf die Wein- und Spirituosenbranche spezialisiert. International hat sich der Meininger Verlag einen erfolgreichen Namen gemacht mit dem Großen Internationalen Weinpreis MUNDUS VINI. Neben bekannten Fachzeitschriften veranstaltet das Medienunternehmen Messen, Branchenveranstaltungen sowie Fachkongresse. Zum Portfolio des Meininger Verlags gehört auch FINEST SPIRITS in München, die Messe für Premiumspirituosen mit internationalem Festivalcharakter.

 

Pressekontakt:
Nicole Zeisset
Meininger Verlag GmbH
Maximilianstr. 7-15
67433 Neustadt
Tel.: 06321 89 08 94
E-Mail: [email protected]
Internet: www.spirituosen-wettbewerb.de; www.meininger.de

Anhang Size
Pressemeldung (Word) 69.65 KB
Pressemeldung (PDF) 192.21 KB

Pressebilder

ISW Juli Tasting 2022 / Credit: © AD LUMINA, Ralf Ziegler