Hinter der neuen Vinophilium Wine Academy in Stuttgart stehen Diana und Dietmar Maisenhölder (Foto: Vinophilium Wine Academy).
Hinter der neuen Vinophilium Wine Academy in Stuttgart stehen Diana und Dietmar Maisenhölder (Foto: Vinophilium Wine Academy).

Wein-Weiterbildung in Stuttgart

In Stuttgart tritt ein neuer Weiterbildungs-Anbieter auf den Plan: Die Vinophilium Wine Academy bietet ab März die bekanntesten Wein-Programme Deutschlands an. Vom Assistant Sommelier, über den Weinfachberater, den IHK-Sommelier bis zum WSET Level 3 können verschiedene Seminare absolviert werden.

Die Kosten beginnen bei 799 Euro für das WSET Level 2 bis 5.500 Euro für den IHK-Sommelier mit 32 Unterrichtstagen. Die Seminare sind als Präsenz-Unterricht vorgesehen, derzeit arbeite man aber bereits an einem Online-Konzept, heißt es. Unterrichtet werden die Studenten von renommierten Weinexperten wie etwa Yvonne Heistermann oder Master of Wine Thomas Curtius.

Hinter der Akademie steht das Ehepaar Diana und Dietmar Maisenhölder. Beide haben Erfahrungen in der Event- und Beratungswelt. Dietmar Maisenhölder ist Weinakademiker, zertifizierter WSET und Sherry Educator und unterrichtet auch selbst als Dozent an seiner Wine Academy. Neben den Weiterbildungsprogrammen bietet das Unternehmen Vinophilium auch Beratung und Event-Management an. aw

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.