Benvenuto Brunello am 21. Februar 2020 im Kloster Sant'Agostino in Montalcino (Foto Crecelius)
Benvenuto Brunello am 21. Februar 2020 im Kloster Sant'Agostino in Montalcino (Foto Crecelius)

Montalcino prescht vor

Das Konsortium Brunello di Montalcino hat ein zweiten, früheren Termin für die Jahrgangspräsentation Benvenuto Brunello einberaumt. Die Woche der toskanischen Anteprime war wegen der Pandemie vom traditionellen Datum im Februar auf Mai 2021 verschoben worden, ein zu später Zeitpunkt für den Brunello, dessen Markterfolg vor allem von den Jahrgangsbewertungen abhängt. 

Die britischen und amerikanischen Kritiker, die seit Jahren vor der Anteprima bemustert werden, haben den 2016er Jahrgang schon mit Superlativen bedacht, genau wie seinen Vorgänger 2015, der in diesem Jahr als Riserva debütiert.

Für die Benvenuo Brunello »Off« genannte Präsenzveranstaltung wird das Fachpublikum auf vier März-Wochenenden (6.–8.3., 13.–15.3., 20.–22.3. und 27.–29.3.2021) verteilt, damit die Sicherheits- und Abstandsregeln einhalten werden können. Auch Benvenuto Brunello »Off« findet im Klosterkomplex Sant‘Agostino in Montalcino statt. Neben den Brunello-Jahrgängen werden Rosso di Montalcino 2018 und 2019 vorgestellt sowie Moscadello und Sant‘Antimo. Für Händler und Importeure sind in dieser Periode Verkostungstage auf Vorbestellung vorgesehen. Das Konsortium will diese Termine zeitnah mitteilen. Die offizielle Präsentation des 2016er Brunello wird inklusive der Analyse und Bewertung des Jahrgangs 2020 wie geplant während der toskanischen Woche zwischen 14. und 21. Mai 2021 stattfinden. VC

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.