Die Anteprima Amarone fällt 2021 aus, dafür wird online verkostet (Foto: Crecelius)
Die Anteprima Amarone fällt 2021 aus, dafür wird online verkostet (Foto: Crecelius)

Anteprima-Alternative im Valpolicella

Das Konsortium Vini Valpolicella verschiebt die Anteprima Amarone auf das Jahr 2022, veranstaltet jedoch am 26. und 27. Februar 2021 einen digitalen Kongress. 

Am Freitag, den 26. Februar 2021, liegt der Themenschwerpunkt auf der veränderten Vertriebssituation sowie auf neuen Ansätzen für Marketing und Handelsstrategien. Darauf soll ein »Smart Tasting« von Amarone, Ripasso und Valpolicella für internationale Einkäufer und die Fachpresse stattfinden, die vorher mit den Weinen bestückt werden. Also können einige Amarone des Jahrgangs 2017 trotz der Absage der Anteprima verkostet werden. 

Am Samstag, den 27. Februar 2021, folgt die Jahreskonferenz, die sonst auch während der Anteprima stattfindet. Vertreter der Regierung, der Region und der EU werden über die nationale und europäische Politik zur Unterstützung des Weinsektors sprechen. 

Im Anschluss daran präsentiert das Konsortium eine Marktumfrage und eine Analyse zum Klimawandel. Der Kongress wird im Livestream auf einer eigenen Plattform organisiert und auf den internationalen Social Media übertragen. vc

Ausgabe 10/2022

WEINWIRTSCHAFT 10/2022

Themen der Ausgabe

Nachhaltigkeit

Das aktuelle Kern- und Reizthema der Branchenkommunikation. Egal ob mit Bio-Siegel oder ohne – im Weinbau gibt es viele kleine und große Schritte zu mehr Nachhhaltigkeit. WEINWIRTSCHAFT hat sich bei verschiedenen Erzeugern umgehört und umgesehen – und ein paar hochinteressante Piwi-Weine verkostet.

»Auf dünnem Eis«

VDP-Präsident Steffen Christmann im Interview über die Qualitätspyramide, GGs für Jedermann und deutschen Sekt. Wie die Zukunft des deutschen Weinbaus aussehen kann und welche Rolle der VDP einnimmt und einnehmen will.

Lombardei

Vermutlich kennen Sie Franciacorta, aber haben Sie schon einmal von Oltrepò Pavese gehört oder gekostet? Über eine unterschätzte Schaumweinappellation im Schatten des bekannten Nachbarn.