Kommen beide in der 0,33-Liter-Euroflasche daher: das Glaabsbräu „Winterradler“ und der Glaab's  „Eisbrecher“; Fotos: Glaabsbräu
Kommen beide in der 0,33-Liter-Euroflasche daher: das Glaabsbräu „Winterradler“ und der Glaab's „Eisbrecher“; Fotos: Glaabsbräu

Bockstark & Bleifrei

Passend zur kalten Jahreszeit ergänzt Glaabsbräu seine Craft-Range um eine winterliche Neuheit. Glaab’s „Eisbrecher“ ist ein 7,9 Prozent starkes Strong Blond. Die Kombination aus zwei verschiedenen Malz- und vier Hopfensorten sowie drei unterschiedlichen Hefearten sollen für einen sowohl fruchtig als auch malzigen Geschmack sorgen. Angeboten wird der Eisbrecher saisonal von Mitte Oktober bis Ende Februar und wird künftig den traditionellen Glaabsbräu „Doppelbock“ ersetzen. „Mit unserem Eisbrecher wollen wir unseren Kunden eine authentische Alternative zum Doppelbock anbieten. Gleichzeitig möchten wir neuen Kunden ein starkes Bier zur kalten Jahreszeit vorstellen: Eiskalt & bockstark.“, sagt Braumeister Julian Menner. 
 
Ab Mitte November erhält mit dem alkoholfreien Glaabsbräu „Winterradler“ auch die traditionelle Linie Zuwachs. Geschmacklich kommt es mit Noten von Südfrüchten wie Mandarine, Orange und Zitrone sowie Aromen von Ingwer daher. „Nach der erfolgreichen Einführung unseres Sommerradlers alkoholfrei haben wir uns überlegt, das typisch erfrischende Sommerfeeling eines Radlers in den Winter zu übertragen“, erklärt Brauereichef Robert Glaab. 
 

Ausgabe 4/21

Cover Meiningers CRAFT 4/21 (Foto: Jörg Mette Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_GENERATIONENWECHSEL

„Die DNA verstehen und transformieren“: Eine neue Generation von Brauerinnen und Brauern stürzt sich mutig ins Abenteuer, das Erbe ihrer Familien anzutreten. Welche Ziele haben sie? Was wollen sie anders machen? Und mit welcher Strategie wollen sie sich auf einem schwieriger gewordenen Markt behaupten?

MARKT_CIDER

Jetzt kommt Cider: Cider wächst global gesehen stärker als alle anderen alkoholischen Getränke. Auch in Deutschland steigt die Popularität. Spannend: Unter den Produzenten finden sich immer mehr Brauereien. Wie weit fällt der Apfel vom Stamm? 

MARKT_HOPFEN

Hopfen im Wandel: Die Geschichte des Hopfenhandels in Deutschland ist eng verbunden mit jener von BarthHaas, dem weltgrößten Dienstleister rund um Hopfen. Wie fein verwoben beide Historien sind, zeigt ein Blick in das Archiv des familiengeführten Unternehmens, das seit mehr als 225 Jahren den Hopfenmarkt innovativ gestaltet. Eine spannende Zeitreise mit Petra Schörrig, Firmenarchivarin bei BarthHaas.