2015 Titular Encruzado Branco, Dão D.O.P., Portugal, 13,4% vol.
2015 Titular Encruzado Branco, Dão D.O.P., Portugal, 13,4% vol.

Wein des Monats: April 2017

91 Punkte
2015 Titular Encruzado Branco, Caminhos Cruzados, Dão D.O.P., Portugal, 13,4% vol.

Jetzt gibt’s kein Zurück mehr: Die ersten Sonnenstrahlen haben wir bereits genossen und das Thermometer hat auch schon die 20-Grad-Marke geknackt. Der Frühling ist jetzt da, basta! Also nichts wie auf den Balkon oder mit einem vollen Picknick-Korb die nächstgelegene Wiese aufspüren und am besten diesen genialen Tropfen aus Portugal schlürfen: Der 2015er Encruzado vom Weingut Caminhos Cruzados ist nämlich ein Alleskönner und schmeckt solo ebenso gut, wie als Essenbegleiter zu deftigeren Speisen.

Außerdem liegt die Rebsorte derzeit absolut im Trend. Immer mehr Weingüter aus der Region Dão bringen in letzter Zeit die Sorte Encruzado reinsortig auf die Flasche – schließlich fragen immer mehr Weintrinker danach. Und das zu Recht: Die Sorte ist vielschichtig, wandelbar und spiegelt ihre Herkunft optimal wider.

Dass unser Wein des Monats da auch im internationalen Vergleich absolut mithalten kann, hat er längst bei der MUNDUS VINI Frühjahrsverkostung 2017 bewiesen und mit seiner Saftigkeit, Mineralität und Aromenfülle eine Goldmedaille abgesahnt.

Bezugsquelle: www.outwine.com

Preis: 10,90 €

Mehr Informationen: www.caminhoscruzados.net

Ausgabe 06/2021

Württemberg in Bewegung: Moritz Haidle im Portrait // Meiningers Deutscher Sektpreis 2021 // Gigondas-Highlights
MEININGERS WEINWELT Ausgabe 6/21

Themen der Ausgabe

Tolle Knolle

Unsere Kartoffel-Lauch-Suppe kommt nicht nur mit wenigen Zutaten aus, sondern ist auch von weniger ambitionierten Köchen im Handumdrehen zubereitet. Sommelière Nina Mann präsentiert den dazu passenden Grauburgunder vom Kaiserstuhl. »Hier finden Sie Rezept & Weintipp

Kraftvolles aus Gigondas

Über 1200 Hektar Rebfläche gehören zu dem Cru Gigondas im südlichen Rhône-Tal. Die Weinberge sind größtenteils mit oft uralten Grenache-noir-Reben bestockt. In dieser Ausgabe lesen Sie über die spannendsten Winzer und Entwicklungen in der unterschätzten Region. »Hier finden Sie die Ergebnisse unserer Verkostung

Moderner Traditionalist

Früher sprühte Moritz Haidle Graffiti, hörte Hip-Hop und träumte davon, als Automobildesigner zu arbeiten. Heute leitet er eines der Vorzeigeweingüter in Württemberg. Sein Herz schlägt dabei ganz besonders für den Riesling.